Handicap Love Schriftzug

Ein neues Feindbild muß her

Ein neues Feindbild muß her
Nachdem der Donald jetzt weg ist hat die deutsche L-Presse ein neues Feindbild in Putin gefunden, dabei gäbe es in DE unzählige Mißstände über die man berichten könnte.

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Mosel 22.02.2021 um 11:35
Zuerst nervten sie mit Trump und Corona. Jetzt nerven sie mit Corona und Biden. Man könnte meinen wir wären eine Außenstelle der USA.
 
Arminio 22.02.2021 um 11:47
Mosel, wenn du ein paar Kilometer weiter nach Ramstein schaust, liegst du mit deiner Vermutung gar nicht so verkehrt, nicht zu vergessen die Atlantikbrücke, der viele Politiker und Journalisten angehören. 
 
Zeitmaschine 22.02.2021 um 11:50
Ein neues Feindbild muß her

vermute und "befürchte" mal auch wieder hier im forum

und die amerikaner sind jetzt auch nicht unbedingt auf meiner wellenlänge und mit sicherheit auch umgedreht
aber ich meine wir deutschen konnten,und können auch froh sein das es sie gab und noch vereinzelt gibt auch in bezug auf arbeit.
 
Mosel 22.02.2021 um 12:00
Armin: Halte mir bitte nicht das rote Tuch Ramstein vor die Nase. Das ist mit eh ein Dorn um Auge. Leider aber hast du Recht!
 
holzwurmde 22.02.2021 um 12:28
Rammmmmmmmmmmmstein ... meint ihr das nächtliche Geballere  -das Mitärgebiet beginnt hinter meinen Dorf - aus Baumholder sei besser?
 
Mosel 22.02.2021 um 12:30
In Baumholder sind die immer noch??? Dachte die wären da raus.
 
Wastel 22.02.2021 um 16:28
Anfang der 80'er war zetler ich auf der Art-Schule in Idar-Oberstein, ich dachte das wäre alles schon Geschichte,...anscheinend nicht?
 
holzwurmde 22.02.2021 um 19:39
2 Tage vorm 11.09. / nine_eleven fingen die an Tag und Nacht zu ballern. mit Ausnahme von Weihnachten/Neujahr ging das bis Ende Februar, danach wurden bei mir im Dorf einige von USA-Offizieren bewohnte Häuser frei und allein aus IDar-Oberstein zogen 15.000 Mann ab. Dort stehen seitdem die Kasernen leer. In Baumholder ist Ausbildungswechselbetrieb, also keine Dauerstationierung mehr und somit ist auch die Siedlung für die Familien aufgelöst worden, jedoch die Kasernen sind belegt.Ebenso ist die Bundeswehr dort aktiv. Bis vor 4 jahren hatte ich in dem Gebiet mein Brennholz geschlagen, wenn man dann Freitags zwischen 10:00 und 13:00 die Bomben fallen hört und der Schall der Explosionen nicht nur vom Zielabwurfplatz, sondern  aus verschiedenen Richtungen kommt, kann man verstehen, warum es jetzt im Irak auch eine Wüste gibt.
 
Magelone 22.02.2021 um 22:35
um da mal gerecht zu sein,haben sich alle rund herum in den dörfchen an dem militär eine goldenen nase verdient...die bauten schöne häuser,liesen die vom ami mieten(für horente preise)und haben ihre hütte abbezahlt...genauso die restaurants und bars...ohne den ami,wären sie damals nicht über die runden gekommen!tja dafür haben sie eben den flughafen mitten drin...aber leute man kann nicht nur nehmen und dann rumjammern...
 
Mosel 22.02.2021 um 22:52
Mag: Sachlich / Faktisch hast du Recht. Hab selbst in Bruchmühlbach in einem "Ami" Haus gewohnt. Nur ich wäge ab zwischen dem Wirtschaftsfaktor und dem nicht besetzt sein.

In unserem Viertel lebten wir ohne Probleme Mulikulti zusammen: Deutsche, Amis, Russlanddeutsche... Ich bevorzuge es dennoch in einem freien Land zu wohnen. 
 
Magelone 22.02.2021 um 22:57
wir sind sowieso besetzt @Mosel,das wird auch so bleiben...aber alle regen sich auf,und haben gut kohle eingesteckt hier...ganz abgesehen von den arbeitsplätzen bei den amis...wenn du dort jahre gearbeitet hast,gehts einem in der rente nicht schlecht...das ist sicher!
 
Mosel 22.02.2021 um 23:00
Ich sage ja: Sachlich / Faktisch hast du Recht.

Bekannt aus

KroneJetzt kostenlos registrieren