Handicap Love Schriftzug

Gedanken zu dieser Zeit…

Gedanken zu dieser Zeit…
…seit nunmehr fast 2 Jahren beschäftigt uns und die Welt dieses Virus mit dem weiblichen Namen, oder dem Namen einer Biersorte.
Für ersteres habe ich eher wenig Verständnis, da der Name Corona eigentlich angenehm klingt.
Die Biermarke hat da eher Pech, schreckt es mich doch beim Trinken des Gerstensaftes etwas ab, dabei an das Virus erinnert zu werden.
…es hätte sicher einen anderen Namen gegeben, den man diesem hässlichen Virus verpassen könnte.

Da ist nun dieses „Etwas”und spaltet ganze Völker in 3 Gruppen.

Als eigentlich traurig und bedenklich empfinde ich, dass auch die zwischenmenschliche Kommunikation merklich leidet!
Meinungen und Ansichten einzelner, vermeintliches Wissen und nachgeschlagene Äußerungen werden werden in Frage gestellt, ständig wiedergekäut und es wird diskutiert (was durchaus erstrebenswert ist) bis gegenseitig bekämpft.

Anstatt uns spalten zu lassen, sollten wir stets bedenken, dass wir durch reden, debattieren und streiten aktuell nichts ändern können.
Da mag mancher noch so hintergrundbelesen sein.

Alle sitzen wir im selben Boot!
Jedoch wird bedauerlicherweise in unterschiedliche Richtungen gerudert!

Niemand weiß wie lange uns das Virus noch gefangen hält!
Daher halte ich es für wünschenswert, die Menschen nicht in Gruppen zu dividieren, sondern für umso wichtiger, sie stärker als Einheit zusammen zu führen.
Verständnis und Toleranz für die Ansichten, Bedenken, Ängste, Meinungen und Erfahrungen des Einzelnen, halte ich für wichtige, halt gebende Pfeiler in dieser besch……. Zeit!

Die Weihnachtszeit steht an.
Vielleicht eine gute und wichtige Zeit, sich selbst zu reflektieren, sich auf anderes, mindestens genauso wichtiges zu besinnen, den Horizont neu ausrichten auf das, was uns beschäftigt.

Z.B. die Partnerfindung, für welche sich doch die Meisten hier angemeldet haben.

Bleibt gesund!

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Aries 25.11.2021 um 12:20
 
Zeitlos4 25.11.2021 um 12:22
Corona ist lateinisch und bedeutet Kreis .. auch Kranz.

Zeitlos
lachendes Smiley
 
Aries 25.11.2021 um 12:40
Es wurde mal im Radio darüber berichtet, wie viele Frauen weltweit diesen Vornamen tragen.
Ich mag mich jetzt nicht festlegen, doch meine ich, es wurde die Zahl 4 genannt.
 
zeli 25.11.2021 um 13:14
frauen "töten" uns männer langsam , kein wunder das manche dann corona heissen *ggg*
 
Allein5115 25.11.2021 um 13:25
Toyopet Corona (T10)
T10
1957 Toyopet Corona 01.jpg
Produktionszeitraum: 1957–1960
Karosserieversionen: Limousine, Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,0 Liter
(24–33 kW)
Länge: 3912 mm
Breite: 1470 mm
Höhe: 1555 mm
Radstand: 2400 mm
Leergewicht: 960 kg
Mit der Etablierung des Toyopet Corona 1957 nahm Toyota ein zweites Oberklassenmodell in das Programm auf. 


Das Foto rauskopieren und hier rein: habe ich nicht geschafft, aber das Auto sieht gut aus. (vielleicht etwas klein für große Europäer)
Das Auto ist jetzt wohl schwer verkäuflich, mit den derzeitigen Meldungen. Wer weiß wohin der Wahnsinn so führt? Es trägt diesen Namen, vielleicht ist es Schuld?

Habe Bilder aus Australien gesehen, riesiges Lager blitzschnell erbaut ... in China sehen diese Umerziehungslager so aus - Baracken-Gelände, so 200 "Häuschen" schön säuberlich getrennt a`10 Stück. Ob der Zweck sich da nicht gleicht? Für Kost und Unterbringung werden Rechnungen gestellt ... auch wen dein Test falsch positiv ist. (gibt es auch für gepickt und neg. für aus dem Ausland)
Vor was hat man da Angst? Was sollen wir nicht sehen?
 
Sonnenschein200 25.11.2021 um 13:27
Danke @Aries. Es ist wichtig in dieser Zeit, wo das WIR...sich nur noch auf eine Gruppe beschränkt und Menschen , aufgrund ihrer anderen Meinung diffamiert werden und ausgegrenzt , sich darauf zu konzentrieren,  was wirklich wichtig ist , nämlich sich als Mensch nicht ändern zu lassen,  offen zu sein für andere Meinungen , VERSTAENDNIS zu haben ,fuer Andersdenkende. ...und nicht dabei vergessen....das Leben ist schön, es ist das Einzige , das wir haben .... auch wenn es gerade ziemlich schwierig ist.
 
Aries 25.11.2021 um 13:45
@Allein,

Ich möchte weder etwas schön reden, noch vor dem Virus beschwichtigen.

Ich wünsche mir lediglich ein Umdenken!
Es reicht schon, wenn die politisch Verantwortlichen kopflos durchs Leben laufen.
Umso wichtiger, nicht jedem Schreihals zu folgen!
Die Masse macht eine Bewegung aus und da wünsche ich mir möglichst viele klare, besonnene Köpfe.

(Anmerkung: Ich bin ein denkender Mensch!
Jedoch kein Querdenker.)
 
Wolkentreiber 25.11.2021 um 13:58
👍 Respekt Aries, sehr feine und gut gewählte Worte, mit denen du den Nagel auf den Kopf getroffen hast.
Jedoch befürchte ich, dass es bei den Hardlinern leider auf taube Ohren treffen wird. Aber wie sagt man so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. 
Einen schönen Tag euch allen.
 
lefuet 25.11.2021 um 14:31
Die eigentlichen Urheber und geistigen Brandstifter der derzeitigen gesellschaftlichen Spaltung sind unsere politischen Entscheidungsträger und ihre Medienorgane und bediensteten Wissenschaftler, die systematisch Angst verbreiten und nicht vollständig und objektiv genug informieren, obgleich sie von uns allen dafür via Zwangsabgabe bezahlt werden! Die Regierung fühlt sich in dieser Coronapolitik auch bestätigt durch die letzte Wahl.
Warum soll man eigentlich eine Person ohne Maske zurechtweisen, wenn das Virus durch feuchte Atemluft eines anderen problemlos auch an der eigenen Maske vorbei durch das Auge (punctum lakrimale) und Nase hinab zum Rachen transportiert werden kann? Da wären dann aber Personen g"gefährlicher", die zwar Masken tragen aber sich dauernd im hitzigen (Streit)Gespräch "anhauchen" - oder ungewöhnlich fettleibige Mitbürger, die große Einkaufskörbe mit Schokolade, Fettwurst und anderem ungesunden "junk food" füllen und bei einer temporären Abstandsunterschreitung von 10 cm in der Warteschlange einem ihren hasserfüllten zornigen Atem entgegenschreien ...
 
lefuet 25.11.2021 um 14:45
Natürlich könnte man auch etwas ändern; dazu müsste aber eine ausreichend große kritische Masse von Bürgern festentschlossen und energisch gegen diese kopflose Coronapolitik aufbegehren. Eine Mehrzahl von Bürgern könnte z.B. folgendes tun:
Beitragsservice überfordern durch unregelmäßige Bareinzahlungen anstatt Lastschriftverfahren
oft vor den Verwaltungsgerichten (z.B. gegen Bußgeldbescheide) klagen und  Verfassungsbeschwerden einreichen - für Klagen vor den "unteren Gerichten" braucht man i.d.R. keine teuren Rechtsanwalt
Krankfeiern und bei Kündigung der Gang vors Arbeitsgericht
Demonstrationen; Boykottierung von Geschäften, die mehr gängeln als sie gesetzlich eigentlich müssten usw.
 
Allein5115 25.11.2021 um 14:52
also, mir wurde ein Kopf gegeben zum Denken (dh. sein Inhalt kann dies) ... mein Kopf ist nicht quer oder sonst wie am Rest angewachsen ... einfach oben dran am Hals
Ich mag diese quere Dauerberieselung nicht, welche jeden und alles in eine Richtung drängt.
Mir wurden 2 Äuglein gegeben, damit ich sehe ... leider sehe ich auch so manchen Mist.
Mir wurden Ohren gegeben zum hören ... und man kann sie nicht verschließen ...
Mir wurde ein Mund gegeben ... nicht zum schließen ... auch zum reden
Mir wurden Finger gegeben ... hiermit kann ich Worte und Gedanken, lesbar festhalten

Was ich nicht bekomme sind Antworten auf Fragen ... und diese Fragen stellen viele. 
Die Regel die ich mal erlernte, werden lfd. geändert ... warum?
Ich bin an keinem Krieg Schuld, ich mag ihn nicht ... ich höre tgl. Hetze (die Vorstufe für den Krieg) ... sollen wir in einen neuen Krieg gehetzt werden?
Ich glaube nicht, das ein kleiner Mann (etliche Pistolen im privaten Kämmerlein hortend) uns alle in einen Krieg führt ... der hat Angst, so sehr, das er hortet für schlechte Zeiten. Er mag vielleicht nicht dem Normalen Durchschnitt entsprechen ... ich mag keine Waffen. 
Es waren bisher immer "Große" Männer (bzw. sie hielten sich für Groß), die Andere in Kriege führten ... viele starben ... und ganz Wenige wurden reich. Diese Reichen wollen noch mehr, deren Gier ist unersättlich ... schaut selber wie das Zeug verteilt ist.
Wir im Dland sind nicht ganz arm, wir brauchen nicht zu verhungern. Mir reicht ein Bißchen, dafür habe ich gearbeitet. Uns wird erzählt wir wären Schuld: an dem, an diesem. Ja wir kleinen Leute sind keine Heiligen ... wir Normalos wollen nur leben und lieben, wenns geht in Gesundheit ... und dies in Frieden.
 
Elfie 25.11.2021 um 16:59
In Zeiten der Not:
Zum Beispiel bei der Flutkatastrophe,
da haben sie Menschen einfach einander geholfen...die Politik kam gleich mit Impfbus und verscheuchte angeblich rechte Helfer.
Möchte mich einfach aufgehoben fühlen und drauf vertrauen,dass nach dem Staatseid fürs Volk gearbeitet wird.
Doch um die psychischen Schäden der Volksseele müssen wir uns selber kümmern!
Sonst verkümmern wir.
 
Elfie 25.11.2021 um 17:21
Ausserdem ist ja erst die Wahl gewesen.
Und da sieht man,dass Zusammenhalt im Grossen und Ganzen kaum möglich ist.

Doch wohl im Kleinen.
Zuspruch von Mut,Hoffnung.
Unter die Arme greifen bei Arbeitsverlust ,Depression...
Einfach auch Leute freundlich grüßen...ist Zeichen von menschlicher Wärme.
Sogar mein geimpfter Sohn geht für mich einkaufen,
weil er weiss,dass das für mich der Horror geworden ist.
 
Mystik 25.11.2021 um 17:56
So viele Partner die sich hier täglich streiten und beleidigen und aufs übelste beschimpfen… solche Partner findet man hier…😁
 
Schwanensee22 25.11.2021 um 18:51


Lieber Aries - Musik sagt manchmal mehr als tausend Worte.
Und Worte fehlen mir im Moment, lese deine Beitrage, bin
berührt, nachdenklich, jedoch im Moment nur noch stumm, bedrückt,
erschüttert, fassungslos und tieftraurig angesichts dessen, was in diesem
"schönsten Deutschland aller Zeiten" passiert.
 
Pamina50 25.11.2021 um 21:10
Ihr Lieben - es wäre schön - auch mal ganz bewusst, die diffamierenden Bezeichnungen unter die Lupe zu nehmen.

Ganz bewusst, hatte ich in irgendeinem Blog mal geschrieben, dass ich bekennende Querdenkerin sein - dazu steh ich auch - was ich aber niemals damit verbunden habe - ist: eine rechte Gesinnung. 

Zwischenzeitlich wird von so vielen akzeptiert, dass diese Bewegung, die im letzten Jahr ihre Anfänge nahm, etwas schlimmes sei. Mit Nichten! Das ist einfach ein Querschnitt durch unsere Mittelschicht, Ausreißer gibt es in jeder Organisation. Selbst der Verfassungsschutz hat dieses als solches ebenfalls festgestellt.  

Dies ist nur ein Beispiel wie kritische, friedliebende Menschen denunziert wurden, auf das sich möglichst niemand mehr getraut mit diesem Teil der Bevölkerung in Verbindung gebracht werden will.

In den Augen vieler, auch in meinen mag der eine oder andere "seltsame Vogel" mit dabei sein. Doch wurde uns nicht so ewig lange gepredigt tolerant zu sein in verschiedenster Hinsicht. Solange jemand mit seiner Meinung sich im Rahmen des Grundgesetzes bzw. im Rahmen der Gesetze sich bewegt - sollte diese Toleranz doch für alle gelten, oder?

Für mich mit ein Thema, weshalb ich so entsetzt bin über die momentanen Vorgänge. 

Deshalb - wir sind Denker: Mit-, Quer-, Vor- oder Nachdenker! Und es ist unser gutes Recht darüber zu sprechen, welche Gedanken uns bewegen.

Einfach mal zum nachdenken, ob es immer nötig ist, zu betonen kein "Querdenker" zu sein. Die Ausgrenzung muss aufhören, damit diese Gesellschaft wieder zusammen findet. 

Vielleicht wäre es hilfreich unsere Sprache, nicht im Sinne von "Gendern" mal wieder zu überdenken und darauf hin ins Auge zu fassen, wie wir zwischenzeitlich gewisse Ausdrücke mit einer Bewertung versehen haben. Möglicherweise hilft auch das um wieder aufeinander zugehen zu können.
 
Schwanensee22 25.11.2021 um 21:18
In Deutschland muss sich die schreckliche Geschichte wohl mindestens dreimal wiederholen. Oder noch konkreter: Das Nazi-Gen steckt insbesondere bei unseren linken Zeitgenossen ganz tief im Darm.

Die Geimpften wähnen sich nicht nur fälschlicherweise auf der sicheren, sondern auch auf der besseren Seite und schauen nun auf die Anderen herab, als wären das Volksschädlinge, die man vernichten müsste.

Eine neue Herrenrasse hat sich herauskristallisiert und ihr Gepöbel und Gehetze erinnert wirklich an die ganz schlimmen Zeiten, in der eine Minderheit zu Untermenschen erklärt wurde:

Das erkennt man übrigens auch an ihren Witzen, die fatal an die Witze aus den 30er und 40er Jahren erinnern. Hier mal einige Beispiele, wie man sie auf Twitter findet:

Impfgegner schließen ihre Fahrräder nicht an, weil sie Leute kennen, denen schon mal ein angeschlossenes Rad geklaut wurde.

Impfgegner tragen auf der Baustelle keinen Helm, weil dort die meisten Arbeitsunfälle mit Helm passieren.

Impfgegner gehen nicht duschen, weil schon mal bei einem Bekannten das Deo trotz regelmäßiger Körperhygiene versagt hat.

Impfgegner gehen bei Rot über die Ampel, da schon Leute angefahren wurden, wenn sie Grün hatten.

So geht das endlos weiter. Sämtliche Hemmungen sind gefallen, Andersdenkende werden als Idioten herabgewürdigt.

Wenn dieser ganze Wahnsinn tatsächlich mal vorbei sein sollte: Diese Gesellschaft ist endgültig verloren.
 
zeli 26.11.2021 um 11:08
wenn man bedenkt mit welchen ausdrücken und worten schon so manche impfskeptiker bzw leute die das aktuelle geschehen hinterfragen von dem einen oder anderen der "gegenseitige" überschüttet wurden, sollte man sich ehrlich fragen WO welche gesinnung steckt, oder besser gesagt sich "versteckt" !
 
CubeBeaver 26.11.2021 um 11:23
Ist es nicht zynisch, wenn sich führende Politiker ›Sorgen machen‹ wegen der ›steigenden Zahlen‹? Wie wäre es, wenn sie sich zur Abwechslung mal um Menschen sorgen würden? 
 
zeli 26.11.2021 um 11:35
Tja, für die Politiker sind wir nur Zahlen, und für den einen oder anderen "solidarischen demoGraten" sind manche Menschen folgendes:

Bekannt aus

KroneJetzt kostenlos registrieren