Handicap Love Schriftzug

Corona - impfen lassen - oder nicht

Corona - impfen lassen - oder nicht
Trotz einem umfassendem Lockdown seit 16. Dez. 2020 steigen die Todeszahlen täglich weiter an.

Jetzt wieder ein neuer Tages-Höchstwert: 14. Januar 2021 - 1244 Todesfälle  📃HIER klicken📰

96 % der Todesfälle in Deutschland sind Menschen über 60    📃HIER klicken📰

Gibt es unter diesen Umständen noch eine andere Wahl als sich sobald als möglich impfen zu lassen?

Oder doch abwarten - aber was sind die Alternativen

- den eigenen Tod billigend in Kauf nehmen?

- sich die nächsten Jahre in absolute Selbstisolation begeben?

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
(Nutzer gelöscht) 14.01.2021 um 07:11
Ich bin auch hin und her gerissen. Einerseits wollte ich mindestens ein halbes Jahr warten ..um zu sehen, ob die Geimpften nicht bei Dunkelheit leuchten oder plötzlich Mandarin sprechen. 

Andererseits sprechen die Zahlen für sich. 

Ich werde also halb geduldig, halb dankbar abwarten bis ich dran bin. Also mit der Impfung. 🙂
 
Mosel 14.01.2021 um 07:13
Ich warte auch noch ab. 
 
Maksi 14.01.2021 um 07:18
Moin... ich lass mich impfen... ich warte nicht ab..
Heute Morgen sind die Fallzahlen auf dem Höchststand...
Denke das das von den Feietagen kommt..
Einen schönen Donnerstag wünsch ich und bleibt gesund...
 
Mosel 14.01.2021 um 07:20
Danke. Dir auch alles Gute Maksi! Achte auf dich.
 
Maksi 14.01.2021 um 07:21
Danke
 
Zeitlos4 14.01.2021 um 07:22
Dies muß der Arzt entscheiden;
je nach Gesundheitszustand.

Wer sich impfen läßt, kann morgen schon sterben.

Zeitlos
lachendes Smiley
 
Justme2 14.01.2021 um 07:25
Hin und her gerissen. 
Einerseits sagt mein AG wir sind VERPFLICHTEND in der 2.Welle für die Impfung vorgesehen, sollen selbstständig einen Termin machen. Müsste dafür Urlaub nehmen.
Und ich lasse auch immer größer vorsicht wallten bei den vielen (kurzen) Sozialen Kontakten die ich jeden Tag habe was mich ziemlich isoliert.
Und ich habe angst vor eventuellen Nebenwirkungen der Impfung da ich körperliche Anomalien habe die bestimmt nicht getestet wurden, Allergie gegen NIKOTIN und eine Körperliche Besonderheit.
 
Single99 14.01.2021 um 07:31
Unter 70 ist man wohl ohnehin erst in 2-3 Monaten an der Reihe.

Bis dahin dürfte es bereits neue Erkenntnisse über die Verträglichkeit und die Schutzwirkung geben.

Wenn nicht aus Deutschland, dann aus Ländern wie Israel oder den USA, wo schon jetzt viel mehr geimpft worden ist.
 
Mosel 14.01.2021 um 07:39
Mir fehlt eine klare Linie. Eine Führungskraft die weiß wo es lang geht. Im Moment sehe ich nur Diskussionen und Chaos. Die Masken... siehe Pflegeheime... siehe den vergeigten Sommer. Ich Dussel war wirklich der Meinung Anfang Herbst gehen die 50 wichtigsten Schreibtisch Schubladen auf und ein abgestimmtes Konzept wird raus geholt. Pustekuchen...
 
Boschko 14.01.2021 um 08:02
Ich werde nicht zögern,  wenn sich mir die Möglichkeit der Impfung bietet. 
 
Squirell 14.01.2021 um 08:03
Ich bin auch gespannt, was dieses Jahr außer Ostern, Pfingsten, Weihnachten und Silvester sonst noch für uns bereit hält😧😧
 
junggebliebene54 14.01.2021 um 09:13
Für mich steht fest, das ich mich nicht impfen lassen werde. 
Das ist alles noch gar nicht richtig ausgetestet. Man überlege mal, wie lange haben andere Impfungen gebraucht, bis sie freigegeben wurden. Läßt man sich impfen, ist man vielleicht vor
Corona geschützt, aber bekommt dann eine andere Krankheit. 
Die Entscheidung ist nicht einfach und wie man sieht, gehen die Meinungen ja auch auseinander! 
 
holzwurmde 14.01.2021 um 09:29
Also,
ich bin nun schon fast 6 Jahre älter als das Alter das mein  Vater erreicht hat, ergo, mein Mindesthaltbarkeitsdatum ist überschritten.... und man bedenke (... die Welt ist überbevölkert und D'land überaltert).
Sicherlich bin ich vorsichtig, jedoch......wenn es mich trifft, trifft es mich halt und es ist gut so. habe festgelegt - keine Beatmung, keine lebensverlängernden Maßnahmen, sterben lassen.
Ich denke, dass es wichtiger wäre
1. Pflege + medizinisches + betreuendes Personal zu impfen
1a. Verkäufer/innen im Lebensmittelbereich
2. Menschen die zum Bruttosozialprodukt beitragen; egal welchen Alters
3. wenn genug da ist, den Rest
und ab da würde ich mich dann auch anmelden.

Anmerkung zu der sogenannten Impfpflichtdiskussion:
Es ist normal und akzeptiert, dass man fürs Auto fahren eine Pflicht für einen Führerschein hat
ebenso darf ich mit meinen Fahrrädern nicht auf die Autobahn (....obwohl die doch die besseren Fahrbahnen haben, die nicht wie die Fahrradwege als Schlagloch + Wurzelhobbelpisten mit den vielen Querabsperrungen und an jeder Kreuzung Höhenstufen von doppelter Reifendicke --- welcher Autofahrer würde schon gerne an jeder Vorfahrtstraßenkreuzung anhalten müssen und dann über einen Hohlblockstein in doppelter Reifendicke fahren... ---..)
jedoch die Selbstverständlichkeit, dass Menschen mit vielen Kontakten zu anderen Menschen sich impfen lassen sollten wird in Frage gestellt, warum , was soll das?
und überlegt mal
Das rumliegen in der Beatmung soll Gehirnzellen kosten ... was ist wohl erstrebenswerter ... noch zischschsch Jahre mit Demenz dahindämmern oder ....kurz +...

und was ich auch nicht verstehe
Nach dem Glauben des Christentums bekommt doch alles verziehen und kommt nach dem stressigen Leben auf Erden in den gelobten Himmel...warum streuben sich so viele dagegen, warum wird das Ende da nicht als erstrebenswert gesehen????

so jetzt aber raus, es ist hell genug, am Radel schrauben...
 
Yaska 14.01.2021 um 09:52
Im Fall einer Infektion nehme ich den eigenen Tod billigend in Kauf, meine Patientenverfügung verbietet auch für diesen Fall ausdrücklich jedwede intensivmedizinische Behandlung.
Eine Infektion versuche ich im Alltag so gut möglich zu vermeiden - aber bei nem Virus, das man nicht sieht oder riecht, ist das halt echt ein Glücksspiel.

Auf eine Impfung muss ich noch relativ lange warten, Spahn hat mich in seiner Verordnung weit hinten eingeordnet - ist ja auch okay, es gibt halt viel zu wenig Impfstoff für den Anfang. Der Laumann von NRW meinte, es wird dann schon sehr deutlich Sommer werden, bis da mit einem Angebot für mich zu rechnen ist.
Gerne hätte ich die Wahl, denn dann würde ich einen der modernen mRNA-Impfstoffe nehmen, deren Effektivität einfach am höchsten ist.
 
Sonnenschein200 14.01.2021 um 10:06
Ich bin mir nicht sicher ,was ich mache. Jetzt wo diese Mutationen, auch das von Afrika in Deutschland angekommen sind und diese um ein Vielfaches infektiöser sind ,als das eigendlich Virus, heisst dass noch mehr Menschen werden sich infizieren ,schwer erkranken und womöglich sterben. Auch weiss bis jetzt ja keiner ,ob das impfen tatsaechlich dauerhaft schützt,momentan ist die Rede davon ,das es nur den Krankheitsverlauf mildert....wenig Wissen ,viel Unsicherheit.
 
Birgit57 14.01.2021 um 10:09
Habe nächste Woche Freitag meinen Impftermin. In meiner Einrichtung lassen wir uns alle impfen, Klienten und Personal. War keine Frage. Die Aufklärung war sehr gut, es war alles aufgeführt, wie die Impfung geht, welche möglichen Nebenwirkungen der Impfung, wie der Impfstoff wirkt. Ich habe keinerlei Bedenken
 
Dizygotheka 14.01.2021 um 10:13
Ich mache mir im Moment noch keine wirklichen Gedanken, um die Impfung... Bis ich "dran" sein würde werden noch viele viele Monde ins Land ziehen... 

Wenn ich dann dran bin, werde ich das für und wieder abwägen und mich dann entscheiden... 
Also weder pauschal ja oder nein... 
 
Schwatte66 14.01.2021 um 10:29
Im Moment werde ich mich ganz sicher nicht impfen lassen!

Selbst meine Mutter mit weit über 80 sieht davon ab. Sie sagt... bin doch kein Versuchskaninchen. 

Es wird wahrscheinlich keine Impfpflicht kommen, aber ich gehe davon aus, dass man in absehbarer Zeit dazu genötigt wird, weil man ansonsten nicht ins Flugzeug kommt, nicht ins Kino usw. 
 
Sonnenschein200 14.01.2021 um 10:40
Gerade gelesen....89 jährige eine Stunde nach Impfung gestorben.😕 macht Mut.....😏
 
Dizygotheka 14.01.2021 um 10:43
Aber auch die impfpflicht für den "normal Bürger" liegt doch noch in weiter Ferne.... 

Es kann doch keine impflicht für die Allgemeinheit geben, wenn noch nicht mal genug impfdosen gibt... 

Also mach ich mir auch darüber nicht sooo viel Gedanken und wenn es wieder erwarten kommen sollte, werde ich mir Gedanken machen.... 
 
Silvesterparty 14.01.2021 um 10:47
PS egal wie ihr euch entscheidet ..... für das nächste UT werde ich nicht zwischen geimpft und ungeimpft unterscheiden lachendes Smiley der Mensch zählt!!! lachendes Smiley
 
Single99 14.01.2021 um 11:07
Im Moment mag man sich die Entscheidung, ob man sich impfen lässt oder nicht, noch offen halten können.

Aber wie schaut es aus, wenn erst mal alle Menschen ab 50 GELEGENHEIT hatten, sich impfen zu lassen?

Der Anteil der Todesfälle in der Altersspanne von 0 bis 49 Jahren beträgt weniger als 0,9 Prozent.
Das ist so wenig, dass sich dann Beschränkungen, wie Kontaktverbote etc. nicht mehr aufrechterhalten lassen werden.
Reagiert die Politik nicht entsprechend, werden dann wieder die Gerichte darüber zu entscheiden haben.

Falls die Impfung hält, was von ihr erwartet wird, wird dann wahrscheinlich jeglicher Schutz der Älteren entfallen.

Die Gefahr einer Ansteckung mit Todesfolge für die UNgeimpften Älteren wird dann WEIT höher sein als jetzt.
 
Sonnenschein200 14.01.2021 um 11:24
@dizygitheka.....wer weiß das schon, wenn es dann darum geht ,das evtl. nur noch geimpfte irgendwelche oertlichkeiten besuchen dürfen ,wer könnte es den Veranstaltern verübeln .....lieber wieder Normalbetrieb ohne das Risiko auf Grund einer Infektion...schliessen zu müssen. Und wer nicht geimpft ist ....pech gehabt. Und wen interessiert es....ungeimpft kein Zutritt....soviele stehen mit dem Rücken an der Wand und haben ihren Lebensunterhalt verloren ,oder sind kurz davor... sorry@dizigotheka 
 
gunti 14.01.2021 um 12:05
🤔 ... wenn ich irgendwann mal geimpft werde (als Diabetiker sogar früher als später), kann ich mich dann so frei bewegen wie früher??? Kann ich ins Kino, Theater, Schuhladen, Thai Massage, Bücherei, Restaurants usw. Werden die Angestellten und Dienstleister dieser Lokalitäten auch geimpft? Was ist, wenn die sich weigern? 🤔
 
Sheeba 14.01.2021 um 12:11
ich werde mich Impfen lassen wenn dran.
Mittlerweile sind mehrere Millionen Menschen Weltweit geimpft worden und von schwerwiegenden Nebenwirkungen hat man nix gehört.
Sollte jetzt jemand die Theorie der Verschleierung in den Raum werfen kann ich nur sagen. Nööö
Zu Viele aus unterschiedlichen Ländern. Das wäre an die Öffentlichkeit gekommen.
 
Sheeba 14.01.2021 um 12:13
Was die Freiheiten eines Geimpften anbetrifft denke ich das die kommen werden auf kurz oder lang.
 
Sten27 14.01.2021 um 12:14
Also ich lasse mich auf jeden Fall impfen, wenn ich irgendwann dran bin, mir ist es wurscht, falls ich Nebenwirkungen tragen muss, nichts ist schlimmer, als auf der Intensiv als Infizierte zu liegen. Meine Tochter ist Lungenärztin auf einer Intensivstation........das Elend ist kaum zu ertragen.
 
Single99 14.01.2021 um 12:15
Gunti, falls die Impfung hält, was von ihr erwartet wird, kannst du dich nicht mehr anstecken, wenn du mit einem Erkrankten in Kontakt kommst - oder die Erkrankung verläuft zumindest harmloser.
 
gunti 14.01.2021 um 12:25
Single99 - Tja, da die meisten Dienstleister jüngeren Alters sind, kommen die später zum Impfen und die Arbeitsstätten bleiben geschlossen, auch für die Geimpften. Oder man muss das Personal austauschen, was nicht Sinn der Sache wäre.
 
Buddha 14.01.2021 um 12:26
Sheppa, Sten 👍
Sobald als möglich, werde ich mich auch impfen lassen. Habe Krebs überlebt, habe einen Herzinfarkt überlebt und möchte auch Corona überleben... was sind schon 2 Tage Kopfweh als eventuelle Nebenwirkung, viele reagieren so, einige anders und die letzten bestraft das Leben, sagte schon Gorbi.
 
aachener 14.01.2021 um 12:29
@Silvester 10:47 Zitat:
für das nächste UT werde ich nicht zwischen geimpft und ungeimpft unterscheiden.

Es gibt für dich nichts zu unterscheiden . Die Politik setzt den Rahmen und du hast dich daran zu halten.

Ich rate allen ab sich Impfen zu lassen. Es ist sehr gefährlich....siehe Kommentar
@Sonnenschein 10:40 ...geimpft und schon so gut wie tot.
Also last die Finger davon und last mir den Vortritt ...gbg....
 
aachener 14.01.2021 um 12:29
Ironie Aus
 
Single99 14.01.2021 um 12:34
Unter 50 ist das Risiko an Corona zu versterben, SEHR gering, wenn man keiner Risikogruppe angehört - und man den veröffentlichten Zahlen Glauben schenken kann.

Deshalb werden die Gründe für die Kontaktbeschränkungen wegfallen, sobald die über 50jährigen Gelegenheit hatten, sich impfen zu lassen.
 
Dino59 14.01.2021 um 12:45
Ich lass mich 100% impfen.............
Fakten oder Berichte in oder her.
Risiko und Nebenweirkungen hat das Leben so oder so..........
 
MarkAnton 14.01.2021 um 12:47
Die Meldungen über Verstorbene nach der Impfung kommen aus China i. d. R. ein halbes Jahr später. (Siehe Corona). Dann könnte es zu spät sein sich gegen die Impfung zu entscheiden.
 
aachener 14.01.2021 um 12:53
Dann gab es in China vor einem halben Jahr schon Impftodesopfer ...Anton???
 
Elfie 14.01.2021 um 13:17
Im Kreis Feudenheim/Ilvesheim 25 Tode in Senioren/Pflegeheimen nach der Impfung...das schafft bei mir kein Vertrauen...
Wenn sich unsere Politikerriege komplett durchimpfen lässt,dann...
Und der Herr Ugur Sahin,der Impfstoffentwickler...,dann...
Aber so,...
Wenn die Hersteller der Impfstoffe jegliche Haftung ablehnen...empfinde ich einfaches Wesen das nicht vertrauensfördernd,
sondern
es erinnert nicht irgendwie ein bisserl an den damals zugelassene Medikament Contergan!!!
Alles schon vergessen?
Und der Impfzwang kommt,keine Bange,
Direkt oder indirekt.
 
Single99 14.01.2021 um 13:31
Na, Elfie, hast du vermutlich etwas falsch verstanden. 

Oder gibt es dafür eine Info im Netz?
 
Single99 14.01.2021 um 13:32
Ich meine, für die 25 Toten nach der Impfung.
 
Yaska 14.01.2021 um 13:57
Elfie, hast Du bitte mal eine Quelle zu der Angabe, dass es nach der Impfung in einem Pflegeheim in Feudenheim/Ilvesheim 25 Tote gab?

Ich habe jetzt lange im Netz gesucht und auch einen Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Feudenheim finden können. Nach der Impfung, allerdings mit so geringem Abstand, dass das Virus wohl schon vorher im Haus gewesen sein muss (Inkubationszeit sehr kurz).
Ferner stand in dem von mir gefundenen Artikel, dass sich elf Bewohner und zwei Pflegekräfte infiziert hätten, die infizierten Bewohner hätten nicht zu den geimpften Personen gehört.
 
gebirgsfloh 14.01.2021 um 14:04
Was @ Sonne geschrieben hat mit der verstorbenen Dame hab ich gefunden, aber das von elfie nicht, ausser das Personen nach der Impfung erkrankten. 
 
Birgit57 14.01.2021 um 15:00
Es gab zwei drei Leute, die allergisch reagiert haben, hatten aber vorher schwere Allergien. Das wird vor der Impfung abgefragt. Die Ärztin hat Notfallmedizin dabei. Man wird auch eine halbe Stunde beobachtet. Es kann Nebenwirkungen wie bei jeder Impfung geben: Schmerzen im Arm, Erkältungssymptome, Fieber, usw. Bei älteren Menschen wie uns gibt es weniger dieser Nebenwirkungen, eher bei jüngeren Menschen, die noch nicht so oft gegen irgendwas geimpft wurden. Immun ist man erst zwei Wochen nach der zweiten Impfung. 
Zu der verstorbenen Frau. Ich meine gelesen zu haben, dass sie bereits mehrere Herzinfarkte hatte und zwar nach der Impfung, aber nicht durch die Impfung verstarb.
Zu Contergan: es ist ein Schlafmittel, dass es heute unter einem anderen Namen immer noch gibt. Nur Schwangere sollten es nicht nehmen, wie auch viele andere Medikamente für Schwangere nicht geeignet sind. Es ist auch reichlich Zeit seitdem vergangen,  heute wird viel mehr geprüft. Die Impfstoffe jetzt sind an mehr als 40.000 Pobanden getestet. Und die Grundlagen für den Impfstoff sind aus der Krebsforschung, schon vor Jahren entwickelt. Das es jetzt für Corona passt, ist doch gut. 
Die Aufklärungsbögen sind sehr ausführlich,  alles wirklich gut erklärt. Und alle Risiken sind aufgeführt. Dir wird auch ein Arztgespräch zusätzlich angeboten
 
Birgit57 14.01.2021 um 15:24
Gerade gelesen, dass die Nebenwirkungen bei älteren mehr seien, da gibt es also unterschiedliche Beobachtungen. Es wird aber auch nicht alles gemeldet, das ist freiwillig. Lest selbst: Spiegel.de/ wissenschaft
 
Sheeba 14.01.2021 um 15:37
Bei Elfis Aussage ist noch ein Fehler.
Bei einer Notfall Zulassung haftet der Staat. Bei einer Regulären Zulassung haftet der Entwickler und Herausgeber des Impfstoffes. 
Das war ja auch ein Grund weshalb unsere Regierung nicht den Weg der Notfall Zulassung gewählt hat sowie Grossbritannien.
Es gibt auch einen Riesen Unterschied zwischen einem Medikament wie Contergan und einem Impfstoff. Medikamente bleiben länger im Körper und müssen durch verschiedene Organe abgebaut werden. Hinzu kommt das mit Einahme einer Pille es nicht getan ist. Daher sind Langzeitschäden und Nebenwirkungen eher vorhanden.
Ein Impfstoff verbleibt nur kurze Zeit im Körper und ist später nicht mehr nachweisbar. Der Impfstoff löst lediglich eine Reaktion zur Abwehr des Immunsystem in den Zellen aus.
Sollte also eine Nebenwirkung durch den Impfstoff ausgelöst werden dann sehr schnell. 
Daher auch Kopfschmerzen oder Einstichschmerzen und Rötung der Haut an der Stelle. Diese Nebenwirkungen treten sofort auf. Spätere Nebenwirkungen sind daher entweder sofort da oder treten nicht auf.
 
Sonnenschein200 14.01.2021 um 15:38
@Birgit....da greift das ,was im Falle einer Infektion auch greift....die Vorerkrankungen und der gesundheitliche Zustand des  zu Impfenden ,denk ich mal....wie das mit der Verträglichkeit ist.
 
Sheeba 14.01.2021 um 15:41
@Birgit mittlerweile haben wir Millionen von Probanden sozusagen. 😉
Ich schrieb es schon oben.
 
Kroatzbeere 14.01.2021 um 15:47
Alle unter 80 müssen so oder so noch warten.
Holzwurm, du solltest dich impfen lassen, denn ehe man an Corona eingeht, hat man ein wochenlanges Leiden durchzustehen, dazu sind alle vermummt, kein Besuch möglich, ist echt nicht schön, erspar das dir und den anderen zwinkerndes Smiley
 
Abby 14.01.2021 um 15:51
Birgit

Und die Grundlagen für den Impfstoff sind aus der Krebsforschung, schon vor Jahren entwickelt. Das es jetzt für Corona passt, ist doch gut.

Stimmt. Immuntherapie.
DER Durchbruch, seit einigen Jahren praktiziert.
Dadurch ist die Überlebensrate bei Krebs enorm gestiegen.
 
Sheeba 14.01.2021 um 15:52
Ich möchte hier nicht falsch interpretiert werden deshalb will ich meine Einstellung zum Impfen darstellen.
Ich werde mich impfen lassen. Ja 
Ich verstehe es aber nicht als meinen Auftrag andere die sich nicht sicher oder sogar dagegen sind zu überzeugen sich Impfen zu lassen. Die Entscheidung muss jeder für sich selber treffen.
Ich kann nur jedem empfehlen sich wissenschaftlich und medizinisch zu informieren und sich nicht in die Irre führen zu lassen durch Aussagen die mit Fakten zum Teil oder garnix zu tun haben. Wenn das Bauchgefühl und der Kopf das selbe meinen dann hat man für sich die 
richtige Entscheidung getroffen. Egal wie sie ausfällt!
 
Sheeba 14.01.2021 um 16:09
Sollten leichte Grippeähnliche Symptome auftreten ist das ein gutes Zeichen.
Das Immunsystem reagiert und stellt die Abwehr her. 
 
jungfrau1 14.01.2021 um 16:14
Eigentlich müsste die Impfung weg gehen wie geschnitten Brot weil sie umsonst ist .Und wenn was umsonst ist wird ja auch alles weggeschlept.Und wenn jetzt die ganzen Alten geimpft werden dann heist das ja nicht sie sind unsterblich ,dann sterben sie vielleicht auch so weil die Zeit eh ran ist .😉
 
Buddha 14.01.2021 um 16:41
Birgit und Yaska, haben immer nachvollziehbare Argumente wenn sie etwas behaupten, sie informieren sich..wenn sie etwas nicht wissen...bevor sie hier schreiben. Dafür einmal Danke!
Selbst wenn sie unqualifiziert angemacht werden, bleiben beide freundlich und höflich.
Im Gegenzug dazu, gibt es hier viele, Skeptiker, Besserwisser, Negative und Pessimisten welche sich als Hosenscheißer entpuppen, indem sie sperren, intrigieren und melden, wenn man nicht ihre Meinung teilt.
Ich bin ein Optimist und finde das Leben ist schön, trotz aller Einschränkungen derzeit.
Und Corona und alles damit zusammenhängt, soll uns nicht ganz das Leben vermiesen, diese Zeit geht auch vorbei.  😜
 
Single99 14.01.2021 um 16:44
Ohne diese Impfung könnten wir in 2 Monaten in Deutschland bei 100.000 coronabedingten Toten sein.

Dagegen sind die bislang verzeichneten Probleme bei der Impfung pillepalle.
 
Buddha 14.01.2021 um 16:48
Sheeba, entschuldige bitte, ich habe weiter oben, deinen Namen verkehrt geschrieben.
Der erinnerte mich an Katzenfutter, lach, aber ich hatte immer einen Hund und der fraß lieber Frolic..als Sheba.
 
Sheeba 14.01.2021 um 16:49
Alles gut Buddha
 
Abby 14.01.2021 um 17:07
Single99

"Ohne diese Impfung könnten wir in 2 Monaten in Deutschland bei 100.000 coronabedingten Toten sein."

Na ja, ich denk mal, die derzeitige Welle hängt mit Weihnachten zusammen. Das wird abebben, und dann kommt der Frühling und es wird wärmer ... 
 
Sheeba 14.01.2021 um 17:27
@Abby Die Jahreszeit spielt in meinen Augen eine geringfügige Rolle. 
Meiner Meinung nach liegt es am Verhalten eines jeden einzelnen. Im Sommer wurden die Jugendlichen für die Zahlen in Verantwortung gezogen und wer ist es im Winter?
Ich kann nicht sagen welche Gruppe egal ob im Sommer oder Winter dafür gesorgt hat das die Zahlen so sind wie sie sind. Aber bei einem bin ich mir sicher. Egal wer es ist.
Grund dafür ist Verdruss, Ungeduld, Egoismus, Leugnung sowie die Situation einfach falsch ein zu schätzen und zu bewerten. Das alles sind menschliche Eigenschaften mit dehnen die Gesellschaft umgehen und leben muss. Meine Befürchtung ist das die Obacht noch mehr zurückgehen wird da es ja den Impfstoff gibt und damit is alles paleti. Der Trugschluss wird die Zahlen auf kurz oder lang nicht senken eher konstant halten und daher werden die Lockerungen noch auf sich warten. 
Einerseits kann ich es verstehen und andererseits wieder auch nicht. 
Letztendlich müssen wir da durch und hoffen das die Zahlen sinken um ein normales Leben wieder herzustellen.
 
jungfrau1 14.01.2021 um 17:27
Zumindest konnte die Regierung die Leute in Pflegeheimen nicht schützen oder wollte es nicht. Und nun wird schon wieder nach Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns gerufen
,weil der ja auch so super hilft seit November.😉
 
Sheeba 14.01.2021 um 17:33
@jungfrau was mich an deinen Argumenten nervt ist das an allem die Regierung schuld ist.
Schuld an der Situation ist das Virus und das Verhalten der Menschen.
 
jungfrau1 14.01.2021 um 17:43
Stimmt die Regierung sind ja Menschen .😉
 
gebirgsfloh 14.01.2021 um 17:43
Ich finde ja, das das Pferd einfach falsch aufgezäumt wurde. 
Ich fand es allein schon gruselig das viele in Urlaub fuhren, ohne test ( der versprochen war) sich wieder unter die Menschen mischten.
Demos dennoch erlaubt u.u.u 
Züge für die Pendler zu voll und nicht gelüftet. Hier war nichts zum desinfizieren. 
Geschäftsleute durften weiterhin von a nach b.... Testpflicht Null!
Ich wohne nicht weit von der tschechischen Grenze. Einkaufen und tanken wurde zuletzt ja verboten aber die Tschechen die in Deutschland arbeiten durften lustig hin und her. 
Sie haben ein Wert von 800!!! Jetzt hat mr söder gesagt das wieder teststationen aufgebaut werden. Aha??!! Zu spät!! Hier in meinen Raum sind wir an die 300 Tendenz steigend. Ja und ab Montag dürfen wir alle die kaffeetüten tragen und sehen aus wie kleine ( pleite) Geier. 
 
Sheeba 14.01.2021 um 17:48
@jungfrau der einzige Weg das Virus auszumerzen ist die Kontaktvermeidung damit sich das Virus nicht verbreiten kann. Das ist Fakt.
Die Regierung ruft zur Kontaktlosigkeit auf und alle Maßnamen sollen dazu dienen. 
Es funktioniert nicht.
Wo liegt der Fehler Jungfrau? wo?
 
MarkAnton 14.01.2021 um 18:16
Gerade eben gefunden: https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/paul-ehrlich-institut-prueft-todesfaelle-kurz-corona-impfung-35438610
 
Sheeba 14.01.2021 um 18:24
super Artikel. Was hat das mit deiner Aussage von vorhin zu tun?
 
MarkAnton 14.01.2021 um 18:42
Nichts, aber dennoch wurde das Virus in China entdeckt und mit längerer Verzögerung bekannt gegeben. Man kann doch von den Chinesen keine kürzeren Zeiten erwarten. Erst muss geprüft und bestätigt werden, ehe es veröffentlicht wird (wenn es denn auch veröffentlicht wird).
 
rodondo 14.01.2021 um 18:44
Ich lasse mich impfen, das steht für mich fest. Ich hoffe zudem, dass es (relativ) zeitnah neben der Impfung ein Medikament gegen Covid geben wird. Astra-Zeneca ist dabei, über künstlich hergestellte Antikörper ein solches zu entwickeln. Der aktuelle Stand gibt Anlass zur Hoffnung.
 
Sheeba 14.01.2021 um 18:48
Erwarten kann ich viel aber ob China sich daran hält bezweifle ich. Der Impfstoff aus China spielt noch dazu hier keine Rolle.
Das einzigste was man von China in diesem Zusammenhang lernen kann ist wenn keine Kontakte dann Erfolg. 
 
jungfrau1 14.01.2021 um 18:57
80 Prozent der Toden, welche ja als Norm für Maßnahmen herhalten müssen sind aus Pflege und Altenheimen. Warum werden diese nicht gezielt und effektiv geschützt mit allem was möglich ist. Das heißt nur Kontakt mit Gesunden. Betreten der Anlagen nur von getesteten Personen. Maximales Hygienekonzept. Und dafür sind die Regierungen zuständig. Aber nein es geht drunter und drüber 😉
 
Sheeba 14.01.2021 um 19:01
Bevor ein Shitstorm bezüglich meiner letzten Aussage kommt.
Das China dieses Ziel nur mit Verstoß gegen sämtliche Menschenrechte erzählt hat steht ausser Frage. Diesen Weg finde ich auf keinen Fall nachahmenswert oder gut. 
Im Gegenteil. Absolut verwerflich. 
 
Sheeba 14.01.2021 um 19:10
@jungfrau. Auch dafür ist die Regierung nicht zuständig. Die Rahmenbedingungen dafür sind von der Regierung gesetzt worden. Für die Umsetzung sind andere zuständig.Das dieses wie gewollt nicht geklappt hat hat andere Gründe für die die Regierung nicht verantwortlich ist.
Und eins sollte man in seinen ganzen Überlegungen und Kritik mit einbeziehen. Mittlerweile wird so Argumentiert als wäre das ganze wie Hochwassermaßnahmen zu handeln. Alles wäre ja absehbar gewesen und keiner ist bereit zu handeln.Genau da liegt der Irrglaube.
Täglich lernt man neu dazu da es so etwas in dieser Form zwar schon mal da war (1918 Spanische Grippe ) aber das war eine ganz andere Zeit mit ganz anderen Voraussetzungen. Das was aber in der Zeit 1918 erkannt worden ist, ist die Tatsache das nur die Kontaktvermeidung hilft.
 
jungfrau1 14.01.2021 um 19:28
Stimmt, die Kontaktvermeidung mit Infizierten und nicht die von Gesunden. Ach die Regierung ist nicht zuständig Na dann brauch man sich ja auch nicht an die Regeln der Regierung halten😉
 
Sheeba 14.01.2021 um 19:41
@jungfrau Ingo jetzt nervt es. Lies doch bitte mal deinen eigen geschriebenen Käse durch.
Erkennst du deine eigenen Provokationen nicht die aber sich nicht von Reife bzw. intelligenten Argumenten hervorheben.
Mir egal ob du dich an Regeln oder eigentlich dem Selbstverständlichen hältst. Bleib gesund und hab zumindest das Verantwortungsgefühl anderen gegenüber.
 
jungfrau1 14.01.2021 um 19:52
Sheeba jetzt nervt es das ich mir erstens Vorwürfe von dir über mein Verhalten in der Pandemie anhören muss .Hast du gar nicht zu tun auf Grund deiner Unwissenheit  von meinem tun .
Zweitens das ständige ignorieren der offentsichtlichen Mängel der Regierenden und deren Unantastbarkeit .Ein Fehler nach dem anderen und immer die selbe Leier ohne das etwas bewirkt wird . Im Fernsehen kommen schon 1 Jahr lang die selben Empfehlungen .Es scheint so als hätte man nichts gelernt innerhalb eines Jahres. Aber ist ja egal ,solange noch Leute mit erhobenen Fahnen und Hurra rufend diese Regierung bejubeln.😉
Das selbe kann man bei steigenden Benzinpreisen jedes mal hören .Man soll Spritsparend fahren.Das kann man sich schon 30 Jahre lang anhören und dient nur dazu um jede Spritvertäuerung mit gerede abzumildern . 😉
 
Yaska 14.01.2021 um 19:57
okay, jungfrau1, ich versuch es noch einmal:

der Schutz der Alten in Pflege- und Altenheimen würde nur dann vollständig gelingen, wenn man die Altenheime SAMT dem Personal komplett abriegelt und keinerlei Kontakte mehr mit niemand zulässt.
Anders kriegt man keinen viren-reinen Schutzraum hin bei SARS-COV2.

Das ist nicht zu realisieren - ist auch inhuman, da es für die alten Menschen Vereinsamung bedeutet.

Das, was die Regierung an Schnelltests und Geldern für deren Durchführung zur Verfügung stellt, wird mal mehr mal weniger angenommen.
Und dann hast auch noch die alten Menschen, die ein wenig Rest-Mobilität haben und sich schon mal beim Bäcker ums Eck ein Teilchen holen ..... mit sämtlichen damit verbundenen Risiken usw. usbla
 
Yaska 14.01.2021 um 20:00
ach ja und wegen der Impfungen und der Nebenwirkungen und so
ich empfehle den Sicherheitsbericht vom Paul-Ehrlich-Institut
 
rodondo 14.01.2021 um 20:04
Komplexe Probleme sind nicht mit einfachen Mitteln zu beheben. Ich finde das sehr gut erklärt @Yaska.
 
Maksi 14.01.2021 um 20:05
Hi..ich bewundere Deine Geduld  @ Yaska...👍
 
jungfrau1 14.01.2021 um 20:07
Du willst doch wohl jetzt nicht der Omi beim Bäcker die Schuld geben . Aber mir egal wie du das siehst ,ich hab mir meine Meinung gebildet und warte mal den Schluss ab denn dann wird abgerechnet .Und es braucht dann keiner sagen das da einer mit seiner Meinung na dran war
weil es auch dann keiner zugeben würde.😉
 
Sheeba 14.01.2021 um 20:08
@ jungfrau Wenn du meine Kommentare genau durchgelesen hättest würdest du mir keinen Vorwurf  bezüglich deines Verhalten in der Pandemie machen. Ich kann dein tatsächliches Verhalten nicht kritisieren da ich es nicht kenne.
Ich kritisiere deine Aussagen die du hier seit langem tätigst. Was mich so wundert ist das du früher anders warst. Das die Regierung die Situation nicht wirklich im Griff hat liegt aber an vielen verschiedenen Punkten. Ich halte auch nicht alles für gut was von den Regierenden entschieden wird. Ich differenziere aber. 
Die Bundesregierung an sich hat was die Regeln anbetrifft eh wenig zu entscheiden. Dafür sind die Landesregierungen zuständig. Der einzigste der Aufgrund des Infektionsschutzgesetz härter durchgreifen könnte wäre der Gesundheitsminister. Spahn tut aber dieses in dem Ausmaße nicht da er sonst sehr kontraproduktiv gegenüber den Ländern wäre.
Ich bleib dabei. Die Situation zum positiven zu ändern liegt an jedem einzelnen selbst.
 
Yaska 14.01.2021 um 20:23
jungfrau1, es geht nicht um Schuldzuweisungen, also mir zumindest nicht.
Mein Anliegen ist aufzuzeigen, warum es keinen absoluten Schutz für die besonders Schutzbedürftigen in den Pflege- und Altenheimen gibt.
 
Single99 14.01.2021 um 20:34
Jungfrau, Sheeba und Yaska, ihr seid gar nicht so weit auseinander. 

Die Zahlen sind definitiv NICHT wegen des Winters gestiegen, sondern weil sich die Menschen in dieser Jahreszeit UND wegen des teilweise UNsinnigen Lockdowns vor allem in schlecht gelüfteten (Privat-)Räumen mit Personen aus anderen Haushalten treffen und aufhalten. 

Inzwischen hat man nämlich festgestellt, dass die Übertragung hauptsächlich durch Aerosole in der Luft erfolgt. 

Und NICHT, wie man lange annahm, durch physische Kontakte.
 
jungfrau1 14.01.2021 um 20:38
Die Quarantäneanordnungen kannste in die Tonne kloppen . Denn mit dem durcheinander wer zu Hause bleiben muss und wer nicht wird keine Pandemie bekämpft. Die welche sterben wie die Fliegen werden nicht ausreichend geschützt und das ist fakt denn sonst würden sie nicht sterben. Der Lockdown bringt nichts ,sonst würde das Infektionsgeschehen systematisch seit November runtergehen.Die Aha regeln helfen nicht sonst wäre es im November nicht angestiegen. Im Frühjahr sind die Zahlen runtergegangen weil es Wärmer geworden ist und nicht weil der Lockdown geholfen hat.Das Reisen im Sommer war nicht Schuld im Sommer ,sonst wären im September die Zahlen schon hoch gewesen.
Das Testen hat kein System sonst würde man Krankenschwestern nicht erst testen wenn sie Symptome zeigen.Anstatt die Kranken gezielt zu suchen undvon den Gesunden zu trennen wartet man das die Kranken selber kommen.😉Wenn man merkt das man in die falsche Richtung fährt dann kann man auch am Lenker drehen ,aber das sehe ich bei den Verantwortlichen nicht ,sie glauben weiter das sie richtig sind und fahren stur weiter.Wenn man aber die Leute im Umfeld hört, wissen die meisten das es nicht richtig läuft aber seit wann wird Volk wahrgenommen. Und dann gibt es die Dafürsprecher die alles wiedergeben was staatliche Stellen verbreiten und die Dagegensprecher die alles wiedergeben was Gegner sich aus den Finger saugen. Die Mehrheit ist aber in der Mitte und die muss es Ausbaden .😉
 
Sheeba 14.01.2021 um 20:38
Eines muss mal jedem Bewußt werden. Es gibt bei dieser Pandemie keinen Schuldigen den man am Ende zur Verantwortung ziehen kann. Weder ist die Oma beim Bäcker noch der Schüler oder sonst wer Schuld. Schuldzuweisungen sind nur das Ergebnis der Hilflosigkeit.
Man kann diese Pandemie konstruktiv , gleichgültig oder kontraproduktiv begleiten.
Ich persönlich habe mich für den Konstruktiven Weg entschieden.
 
Single99 14.01.2021 um 20:39
Yaska, wie du geschrieben hast, NUR die konsequente und umfassende Vermeidung jeglicher persönlicher Kontakte (Aufenthalt mit anderen Menschen in einem geschlossenen Raum) würde absolute Sich
 
Single99 14.01.2021 um 20:40
.... würde ohne Impfung absolute Sicherheit bringen  
 
Single99 14.01.2021 um 20:47
Der Lockdown seit 3 Nov. ist in weiten Teilen unsinnig und nur eine hilflose Reaktion der Verantwortlichen. 
 
Yaska 14.01.2021 um 21:00
jungfrau1,
"Im Frühjahr sind die Zahlen runtergegangen weil es Wärmer geworden ist und nicht weil der Lockdown geholfen hat"

Du solltest Dir einmal die Mobilitätszahlen für Deutschland anschauen und vergleichen, was beim ersten Lockdown im Frühjahr ging und was seit November geht.

Ich sag es mal so: im Frühjahr fielen viele in Schockstarre, große Werke wie VW und Daimler waren dicht, die Mobilität der Menschen brach um 40 % ein.

Aktuell reicht ein Blick auf Bundesstraßen und Autobahnen um zu sehen, dass  die Menschen ordentlich mobil sind. Und das belegen auch die Mobiliätsdaten. Prof Dr. Dirk Brockmann ist da ein gutes Stichwort zu
 
Single99 14.01.2021 um 21:07
Aber die Zahlen sind erst jetzt so übermäßig gestiegen - und nicht im Sommer!
 
Single99 14.01.2021 um 21:12
Draußen kann man sich nur anstecken, wo sich SEHR viele Menschen auf engen Raum ohne Maske und mit wenig Abstand treffen, wie z. B. bei Demonstrationen.
 
subjektiv66 14.01.2021 um 21:50
Auf ARD läuft gerade eine Fehleranalyse der EU / Spahn bei der Impfstoffbestellung - Kontraste. 
 
Single99 15.01.2021 um 01:04
Eine wirksame Impfung halte ich für die EINZIGE erfolgversprechende Möglichkeit zur Überwindung der Pandemie.

Denn wir werden dieses Virus nicht mehr eliminieren können, auch nicht mit tausend neuen Lockdowns.

Ansonsten wird sich das Virus nach jeder Lockerung der Maßnahmen erneut verbreiten, mit den bekannten Folgen.
 
Balu 15.01.2021 um 05:38
>Auf ARD läuft gerade eine Fehleranalyse der EU / Spahn bei der Impfstoffbestellung - Kontraste.

Die Sendung von gestern Abend ist nun auch online verfügbar. Der Beitrag zu Corona kommt gleich zu Beginn.

https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-14-01-2021.html
 
 
holzwurmde 15.01.2021 um 17:45
https://www.swr.de/swr2/wissen/indonesien-impft-zuerst-juengere-gegen-covid-19-100.html
 
Kroatzbeere 15.01.2021 um 20:05
Single, dass die Ärosole am infektiösten sind, ist schon monatelang bekannt.
 
holzwurmde 15.01.2021 um 21:13
@Kroatzbeere 14.01.2021 um 15:47
'...solltest dich impfen lassen, denn ehe man an Corona eingeht, hat man ein wochenlanges Leiden durchzustehen, dazu sind alle vermummt, kein Besuch möglich, ist echt nicht schön...'
ja natürlich werde ich dies machen, wenn kein Mangel an Impfstoff mehr da ist.  jedoch es wichtigere als mich.
 
Single99 16.01.2021 um 10:01
Sind angesichts dieser Zahlen (RKI) die bislang bekannten Risiken einer Impfung für ÄLTERE Menschen überhaupt erwähnenswert?

16. Januar 2021 (Samstag) -  980 Todesfälle
15. Januar 2021 (Freitag) - 1113 Todesfälle
14. Januar 2021 (Donnerstag) - 1244 Todesfälle
13. Januar 2021 (Mittwoch) - 1060 Todesfälle

12. Januar 2021 (Dienstag) - 881 Todesfälle
 
jungfrau1 16.01.2021 um 11:33
Der erste Corona Tode war doch auch erwähnenswert😉
 
Single99 16.01.2021 um 13:01
Kroatzbeere15.01.2021 um 20:05
Richtig, seit MONATEN bekannt, aber bis heute bei vielen immer noch nicht angekommen.

So hat selbst die Bundeskanzlerin noch im Oktober den Menschen in Aussicht gestellt, dass der Teil-Lockdown ab 3. Nov 2020 den Menschen ermöglichen soll, mit der Familie gefahrlos Weihnachten zu verbringen.
 
Abby 16.01.2021 um 13:46
Jungfrau

"80 Prozent der Toden, welche ja als Norm für Maßnahmen herhalten müssen sind aus Pflege und Altenheimen. Warum werden diese nicht gezielt und effektiv geschützt mit allem was möglich ist. Das heißt nur Kontakt mit Gesunden. Betreten der Anlagen nur von getesteten Personen. Maximales Hygienekonzept"

Wie stellst du dir das praktisch vor?

Dann müsste das Pflegepersonal ja vorsorglich Tag und Nacht in den Pflegeheimen verbleiben und könnte seine Familien nicht mehr sehen. Geht schon mal nicht.

"Betreten der Anlagen nur von getesteten Personen": 

Gut, würde man vielleicht noch hinkriegen: Jeder Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung wird täglich vor Einlass getestet. 

Da erhebt sich mir die Frage, ob jemand, der das Virus schon in sich trägt, auch sofort ein positives Testergebnis liefert. Vielleicht könnte Yaska dazu was sagen ...

"Maximales Hygienekonzept":

Das machen die schon. Ich als Besucher wurde stets vor Eintritt getestet und bekam dann Ganzkörperschutzkleidung inklusive Gummihandschuhe und FFP2-Maske. Und durfte auch nicht überall hin, nur vorgeschriebene Wege.

Das einzige, was ich aus dieser Erfahrung heraus bemängele, ist die zu seltene Durchlüftung, und DAS wäre m.E. das Wichtigste.

Da erhebt sich wiederum das Problem, dass (sehr) alte Leute keine gute Regulierung der Körpertemperatur mehr haben. Man müsste ihnen ständig Jacken an- und ausziehen, Decken umhängen und wieder wegnehmen, wenn durchgelüftet wird. 

Und all diese obigen Aufgaben und Strategien ZUSÄTZLICH zur auch unter normalen Umständen (ohne Corona) schon vorhandenen Überforderung des ewig zu knappen Pflegepersonals.

Ich hab das live erlebt: Die stehen kräftemäßig mit dem Rücken an der Wand.

Aber ich hätte da einen Vorschlag: Jungfrau, warum stellst du dich nicht hin und wieder als Hilfspersonal in Pflegeheimen zur Verfügung?

Natürlich stets getestet, gelle?

zwinkerndes Smiley
 
jungfrau1 16.01.2021 um 15:20
Abby es geht um Tod und Leben. Da bringt das Ausreden Suchen warum nicht ,uns nicht weiter.Entweder man will und setzt Prioritäten oder nicht. 😉
 
Yaska 16.01.2021 um 16:08
jungfrau1, das hat jetzt was von "mit dem Fuß aufstampfen und rufen, das muss doch gehen"
es geht eben nicht - es gibt keine absolute Sicherheit in Alten- und Pflegeheimen

es gibt auch keine absolute Sicherheit bei den Schnelltests , siehe RKI

Abby, hier muss ich für den Moment passen
"Da erhebt sich mir die Frage, ob jemand, der das Virus schon in sich trägt, auch sofort ein positives Testergebnis liefert."
 
Yaska 16.01.2021 um 16:49
Abby, schau mal hier rein, da ist das eigentlich recht gut erklärt

man braucht je nach Test eine bestimmte Mindest-Menge Viren am Abstrichtupfer um was nachweisen zu können.
Und logischerweise einen vernünftigen Abstrich - den auch deren Qualitatät ist ja bekanntlich unterschiedlich und davon abhängig, wie versiert der Abstreichende war.
 
holzwurmde 16.01.2021 um 20:30
Yaska 16.01.2021 um 16:4
man braucht je nach Test eine bestimmte Mindest-Menge Viren am Abstrichtupfer um was nachweisen zu können.
mein Cousin wurde sowohl im Altenheim wie auch bei der Einlieferung ins Frankenthaler KH - wo er 2 Tage nach Einlieferung verstarb - negativ getestet. Das nachträgliche röntgen der Lunge zeigte Corona.
 
Yaska 16.01.2021 um 20:34
holzwurmde, das ist ja das perfide an diesem Virus, das landet in den oberen Atemwegen, vermehrt sich da ordentlich und wandert dann in Richtung der Lunge ab. Und dann ist oft die K.... am Dampfen. 
Das mit Deinem Cousin tut mir leid.
 
holzwurmde 16.01.2021 um 21:44
besser so, als lange leiden. Er  war älter als ich ...und über dem zu erwartenden Lebenserwartungsalter
schlimmer ist es, wenn es jüngere trifft

es ist jedoch schwer zu verstehen, dass gleich 2 von Fachleuten durchgeführte Tests versagen.

Bekannt aus

KroneJetzt kostenlos registrieren