Handicap Love Schriftzug

Amazon Treueprogram

Amazon Treueprogram
🤔 HALLO AMAZON-TEAM,

eure Tabletverlosung Treueprogramm ist in meinen Augen Augenwischerei.
Nach eurem Programm hätte ich bereits 2 Tablets gewonnen.

Seit Tagen hindert mich euer Program meinen Teil an Amazon zu überweisen. 😒 ... Fehler versuchen Sie es nochmal...bis die Zeit abgelaufen ist.
Leere Versprechungen von "Quacksalbern" sind wir ja gewohnt, aber das sich renomierte Unternehmen wie AMAZON auch mit auf dieser Stufe stehen war mir neu.

Tschau,
Thomi

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
aachener 22.02.2021 um 12:03
Bei Amazon kaufe ich schon lange nichts mehr. Ich bestelle beim Einzelhandel hier vor Ort.
Das klappt wunderbar.

Mal abgesehen davon, das Amazon keine oder nur wenig Steuern bezahlen, haben die auch noch unterirdisch schlechte Arbeitsbedingungen und sie produzieren mit ihren Verpackungen riesige Müllberge.
NICHT EMPFELENSWERT
 
GitteSauerland 22.02.2021 um 12:37
AMAZON? - Nein danke!
Der Gründer von Amazon "Jeff Bezos" hat ein geschätztes Gesamtvermögen
von 180Milliarden Dollar - und da ist man nicht in der Lage, den Mitarbeitern einen angemessenen Lohn zu zahlen???? 🤔
 
holzwurmde 22.02.2021 um 12:37
@Aachener
Du hast noch den Einzelhandel vor Ort ....+ recht.
ich muss dafür mindestens 45km (K'lau), 55km Bad Kreuznach oder und etwas über 100 - 120km (Mannheim, Mainz,Saarbrücken) strampeln. Meine Eisenwaren + Werkzeuge, sofern ich es auf Vorrat vorhersehen kann, kaufe ich nach wie vor in Karlsruhe, jedoch kurzfristige Sachen die mein Fahrradhändler im nächsten Ort nicht hat muss das internet ran.
 
afrikafan 22.02.2021 um 12:41
Aachener, alles leicht gesagt. Du wohnst in einer großen  Stadt. Was machen denn die auf dem Dorf und kein Auto haben?- Amazon! Ich hab jetzt auch eine bestimmte Lampe gebraucht. Hier ist aĺles zu. Im Toom- Baumarkt, der mit dem Auto in 5min. erreicht ist, muss ich zusätzlich 5€ Gebühr bezahlen, ohne das ich die Ware vorher sehe. Da kann ich auch zu Amazon, wo ich aussuchen kann, was ich kaufe. Und ob es Toom, Amazon, Saturn oder Mediamarkt ist- die Produzenten sind alle gleich.
 
GitteSauerland 22.02.2021 um 12:43
Außer AMAZON gibt es genügend Geschäfte, die mittlerweile im Internet verkaufen.....
 
Mosel 22.02.2021 um 12:45
Gitte: Würde Amazon besser entlohnen hätte Bezos ja keine 180 Mrd.

Alle: Bezahlt von euch jemand freiwillig mehr Lohnsteuer als das Gesetz vorsieht? Wohl kaum. Warum sollte es also Amazon tun? Der Hund liegt an einer ganz anderen Stelle begraben.
 
GitteSauerland 22.02.2021 um 12:47
....das meinte ich ja Mosel, warum muss 1 Mann dieses Vermögen haben?
 
gunti 22.02.2021 um 12:50
Bevor ich in die unausgeschlafenen Gesichter von manchen VerkäuferInnen schauen muss, kaufe ich lieber bei Amazon und anderen Onlinehändlern.
 
Mosel 22.02.2021 um 12:53
Gitte: Es steht mir nicht zu das zu beurteilen / zu bewerten. Solange jeder von uns die Chance hat das auch zu erreichen ist meine Welt in Ordnung.
 
aachener 22.02.2021 um 12:57
@Holzwurmde, es gibt immer Dinge die man nicht vor Ort sondern Online beschaffen muß. Da gibt es aber immer alternativen zu Amazon.
Amazon ist für mich ein rotes Tuch.

Ich suche gerade einen bestimmten Reiseführer. Bei einem freundlicher Anruf, hier in der Buchhandlung am Dom, wurde ich ganz persönlich beraten und man hat mir eine Reiseführer empfolen, der genau auf meine Bedürfnisse abgestimmt ist. Das ist doch wunderbar..... und wenn er mir wieder erwarten nicht zusagt, bringe ich ihn zurück. Ganz nebenbei entsteht bei dem deal kein bisschen Müll.....
 
GitteSauerland 22.02.2021 um 12:59
Er erreicht es ja dadurch, dass seine Mitarbeiter schlechte Arbeitsbedingungen (einschließlich Lohn) haben - nochmals AMAZON - nein danke! So ist für mich die Welt gar nicht in Ordnung - Leben und leben lassen.....
 
Renegade 22.02.2021 um 13:03
Versuche einmal bei Amazon den Support zu erreichen, eine absolute Tortur! Wenn du dann jemanden ansTelefon bekommst ( mittels  Ticket) dann quatscht dir ein Inder oder sonstiger IT- Spezialist locker 15 Min. die Ohren " weich"...am Ende hast du null erreicht!

Ich habe mehrere Jahre per Abbuchung bezahlt, irgendwann wurde meine Bankverbindung abgelehnt, ich sollte eine Kreditkarte hinterlegen, hat auch eine Zeitlang funktioniert, dann wurde Rechnung angeboten, funktionierte zwei mal problemlos, beim dritten Mal wurde Rechnung abgelegt und auch das Lastschriftverfahren, plötzlich ging aber die Kreditkarte wieder!

Wollte ich aber nicht als generelle Zahlungsquelle nutzen, neue Bankverbindung eingerichtet, funktionierte nicht!
 
Nach " gefühlten" 100 Anrufen warte ich noch heute auf eine Rückmeldung...

Kreditkarte funktioniert komischerweise immer noch!

Fazit...Prime und Amazon-Konto gekündigt, Amazon- Fire- Stick entsorgt, es gibt genügend Alternativen!
Und wenn einmal etwas nicht funktioniert, gibt es einen funktionierenden Support, der auch weiter helfen " will"....
 
Mosel 22.02.2021 um 13:11
Gitte: Es liegt mir fern dich überzeugen zu wollen. Aber die schlechten Arbeitsbedingungen bewegen sich im rechtlich sicheren Raum. Auch hier liegt der Hund an einer ganz anderer Stelle begraben.

Genauso fern liegt es mir hier Amazon das Wort zu reden. Nur ich finde es macht wenig Sinn auf "A" einzuprügeln, wenn ich eigentlich "B" meine.
 
aachener 22.02.2021 um 13:23
@Mosel
Als Arbeitgeber kann ich immer, jede Gesetzeslücke bis ins letzte Datei ausnutzen, um meine Gewinne zu steigen.

Ich muss es aber nicht.
.
Dafür gibt es genügend Beispiele. Es gibt Arbeitgeber, mit einem sozialen Gewissen, gegenüber der Gesellschaft und vor allem den eigenen Mitarbeitern.

Amazon gehört definitiv nicht dazu.

Deshalb nicht Empfehlenswert !!
 
Zeitmaschine 22.02.2021 um 13:24
Thomi1964 schau mal hier:
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/amazon-fake-diese-e-mails-sind-spam-betrug-oder-eine-falle/

und überprüfe besser ob nicht du auch opfer von sogenannten physing mails im namen von amazon geworden bist

falls ja setzt dich mit amazon in verbindung aber über die reguäre amazon seite und überprüfe dein bankkonto und ändere deine passwörter.
 
Zeitmaschine 22.02.2021 um 13:25
phishing mails natürlich
 
sixtyeight 22.02.2021 um 14:09
@GitteSauerland 12:47 Uhr, 
u. A. weil er zu einem Zeitpunkt einen Idee hatte bei der 98 von 100 Leuten gesagt haben "Das funktioniert nicht". 

 
 
LilaLauneBaerli 22.02.2021 um 14:24
Es sind doch nicht nur amazon, apple, Facebook, general motors, netflix ..... Dank Trumps Steuerreform bekommen diese Firmen sogar noch Steuern erstattet.
Aber auch in Europa haben wir Steuertrickser wie ikea und Zara.
Was machen große deutsche Konzerne, die verlegen dann ihren Hauptsitz ins Ausland. In der Schweiz ist der Steuersatz sogar verhandelbar, je nach Kanton.
Die Blöden sind nur wir, die fehelenden Steuereinanahmen durch die Konzerne presst der Staat dann aus seinen Bürgern heraus, die können sich nicht wehren.
 
Mosel 22.02.2021 um 14:30
Bär: Im September können wir uns wehren. Wir werden es (mehrheitlich) nur nicht tun.
 
LilaLauneBaerli 22.02.2021 um 14:36
Mosel, das glaubst aber nur du, du kannst wählen zwischen Not und Elend. Für mich sind unsere Politiker nichts weiteres wie egoistische Selbstdarsteller.
 
aachener 22.02.2021 um 14:38
Wie willst du dich im September wehren ? Und wo gegen ?
 
Mosel 22.02.2021 um 14:39
Bär: In der Theorie habe ich Recht. In der Praxis du. Mal sehen was wird. Aber ich denke wir ahnen es beide schon.
 
sixtyeight 22.02.2021 um 14:51
@LilaLauneBaerli 14:24, 
Zara und Ikea sind aber Franchise Unternehmen, ist ein Unterschied zu Amazon und Co., oder zu denen die ihren Firmensitz ins Ausland verlagern. 
  
 
LilaLauneBaerli 22.02.2021 um 15:09
Es geht mir doch nur darum aufzuzeigen, wie die Firmen mit ihren Milliardengewinnen sich drücken Steuern zu zahlen. Ärgert es dich nicht als Steuerzahler, dass nur die, die sich nicht wehren können vom Staat zur Kasse gebeten werden.
Macron hats ja versucht mit der Digitalsteuer gegen die USA und was war das Ende vom Lied, der Donald hat Produkte aus Frankreich dann richtig besteuert.
 
aachener 22.02.2021 um 15:18
Ikea ist eine ganz andere Hausnummer. Die kanst du mit Amazon nicht vergleichen. 
Die Filialen beziehen von der Zentrale in Schweden die Ware, die sie verkaufen.
Die Filialen zahlen in dem Land, in dem sie ihren Sitz haben,  ganz normal ihre Steuern.
 
LilaLauneBaerli 22.02.2021 um 15:35
Vergleiche ich auch nicht, IKEA gehört zu der Kategorie der Steuertrickser.
 
(Nutzer gelöscht) 22.02.2021 um 16:03
Es ist schon Interessant , wenn einige Glauben , Ihre Kritik zu Bestimmten Firmen oder Angelegenheiten , die Sie auf 40 Gold  los werden , könnte oder würde von den Kritisierten ausgerechnet Hier Wahr genommen werden . 🤔 

Aber man weiß ja nie ?  😒🙈

Probleme  löse ich immer noch Dort wo sie auch Lösbar sind . Und Nölen tue ich höchsten mal in der Kneipe , bei einer Runde Skat , da letzteres Momentan nicht möglich ist , bleibt nur die Kritik , aber wen soll ich Kritisieren , wenn es nichts zu Kritisieren gibt , außer die Heroischen Maßnahmen zur jetzigen Lage . 😉😆
 
Wastel 22.02.2021 um 16:24
ich bestell gar nichts im netz, egal wo...es geht auch ohne! und wenn ich was benötige fahre ich in die Stadt was äußerst selten vorkommt! man kann auch völlig frei davon leben so wie ich es tue.......🙂
 
Balu 22.02.2021 um 16:34
> Die Filialen zahlen in dem Land, in dem sie ihren Sitz haben,  ganz normal ihre Steuern.

Hm, Major Tom wird mich vermutlich wieder, spät nachts, in einem Blog von Mosel vermutlich, tadeln. Aber so ganz mag ich das nicht glauben mit den 'lokal' gezahlten Steuern.

https://www.google.com/search?q=ikea+steuervermeidung
 
sixtyeight 22.02.2021 um 19:02
Ob mich das stört, das einige was Steuern angeht 'sehr kreativ' sind? Ja! 

Ob ich es Steuertrickserei nenne? mmh  🤔 

Die machen das was jeder Mensch und jedes Unternehmen auch macht, Kosten senken. 
Und wenn der Steuersatz in Luxemburg, Liechtenstein oder Irland niedriger ist, warum sollte ich dann nicht meinen Firmensitz dorthin legen? 

Macron hat es schon richtig gemacht, die Kehrseite war Wein und Käse. Warum, weil sich mal wieder 27 EU Staaten nicht auf einen Nenner einigen konnten. 
Ein Land allein, DE, FR, AT, NL oder welches auch immer hat wohl da wenig auszurichten gegen CN oder USA. Selbst CA würde schwer werden. 
Nur es kocht da halt jeder gern sein eigenes Süppchen. 

 
 
Realgedanke 22.02.2021 um 19:33
Ikea und Menschlich?

Waren es nicht die, welche in der ehemaligen DDR von Politischen Häftlingen Produzieren lassen haben für einen Hungerlohn,schon vergessen!
 
LilaLauneBaerli 22.02.2021 um 19:56
Aber damit der Blogersteller nicht ganz leer ausgeht, kriegt er von mir einen Treuepunkt.😆
 
sixtyeight 22.02.2021 um 20:11
Der is aber ned vom großen Fluß 🤔 
 
 
Nature 23.02.2021 um 07:59
Moin zusammen.
Jeder von euch hat ein bißchen Recht!

Mit der naiven Hoffnung auf andere Gesetze, geht wählen, nur so seinen Unmut im Net äußern wird keine Änderung bringen.

Ich oute mich mal, gelegentlich habe ich seit Covid19 auch bei Amazon bestellt, für mich eine gute Möglichkeit des kontaktlosen Einkauf's, allerdings mit gemischten Gefühlen, denn es ist nicht in Ordnung, das keine gerechten Löhne gezahlt werden, keine Steuern entrichtet werden bzw. getrickst wird indem andere  Länder als Firmensitz - Tochter-Unternehmen angeben werden.
Ob nun Apple, Nike, Amazon, Ikea und einige andere......sollten Steuern bezahlen müßen !!!.....dadür braucht es neue Gesetze......in ganz Europa.
 
Abby 23.02.2021 um 12:34
Nature

ich schließe mich dir an.
Unser Buchladen hat derzeit komplett geschlossen.
Aber manche Bücher brauche ich einfach, also bestelle ich - auch mit dem sehr unguten Gefühl - bei amazon.

Aber nur, um diese blöde Zeit zu überbrücken.
Alles, was ich direkt kaufen kann, kaufe ich vor Ort.
 
Abby 23.02.2021 um 12:41
68

"Ob ich es Steuertrickserei nenne? mmh"

Ja, schwieriges Thema.

Einerseits ist es legal, Kosten zu senken und die Steuergesetze auszuschöpfen. Mach ich auch im Kleinen, indem ich alles absetze, was ich absetzen darf, also meine Betriebsausgaben.

Andererseits denke ich, wer viel oder gar sauviel verdient, sollte auch bereitwillig Steuern zahlen. Das ist der moralische Aspekt.

Was ich noch verstehen könnte, wäre, wenn amazon & Co die gesparten Steuern oder wenigstens einen Teil davon spenden würden zum Wohle der Menschheit. Bedarf gibt es da genug, in jedem Bereich (Umwelt, Gesundheit, Armutsbekämpfung etc.)

Davon ist mir jedoch nichts bekannt. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren ...
 
Balu 23.02.2021 um 12:48
> Alles, was ich direkt kaufen kann, kaufe ich vor Ort.
Abby, kürzlich hast du noch geschrieben, du könntest bei dir vor Ort nicht mal Milch kaufen. lachendes Smiley
 
Abby 23.02.2021 um 12:54
gunti

"Bevor ich in die unausgeschlafenen Gesichter von manchen VerkäuferInnen schauen muss, kaufe ich lieber bei Amazon und anderen Onlinehändlern."

Wow, DAS ist ja mal 'ne Einstellung! /ironie off

Schon mal überlegt, WARUM die VerkäuferInnen unausgeschlafen zum Dienst antreten (müssen)? 

> Weil sie mehrere schlecht bezahlte Minijobs haben, um ihre Familien durchzubringen?

>weil sie die Nacht durchgemacht haben, um ihren kranken Kindern Wadenwickel zu machen?

>weil sie keinen Kindergartenplatz abgekriegt haben und, damit sie arbeiten gehen können, hohen Organisationsaufwand haben? (auch MIT Kindergartenplatz).

Wohl kaum ein/e Verkäufer/in steht morgens müde im Laden, weil er/sie jede Nacht durchfeiert.

Davon mal ab: Die VerkäuferInnen, die ich so erlebe, sind meist ausgeschlafener als die Kunden, sind fast immer freundlich und geduldig, egal, wie sie von Kunden angepampt werden.

... und letztlich kann man sich die Uhrzeit aussuchen, wann man einkaufen geht. 

Ganz ehrlich? 

ich finde deine Einstellung höchst unsozial und egoistisch.
 
Single99 23.02.2021 um 13:10
Also ich kaufe dort, wo ich die Ware am bequemsten und zum günstigsten Preis erhalte.

Bei NoonFood meist in Online-Shops und immer öfter von chinesischen Händlern, teilweise direkt aus China.

Und wenn dadurch jemand zum Milliardär wird, dann gönne ich dem das.
 
Single99 23.02.2021 um 13:19
Bei Amazon kaufe ich allerdings nicht, weil regelmäßig VIEL zu teuer.

Aber zur Information finde ich den Shop gut.
 
Abby 23.02.2021 um 13:22
Bär

"Die Blöden sind nur wir, die fehelenden Steuereinanahmen durch die Konzerne presst der Staat dann aus seinen Bürgern heraus, die können sich nicht wehren."

Ja.

Meine Art, mich zu wehren: 
Kompletter Konsumverzicht (außer was man wirklich braucht, z.B. Essen und Trinken).

Konsumverweigerung:

Einfaches Leben, soviel arbeiten, wie ich muss, um leben zu können (Dach überm Kopf, oller Twingo, in dem ich sogar pennen kann und nicht ins Hotel muss, wo man sich schlimmstenfalls die Krätze holen kann), Materialien für meine Arbeit. 

Bücher in 1. Linie aus öffentlichen Bücherschränken, außer wenn ich mal dringend ein Fachbuch brauche.

Die meisten Menschen leben und arbeiten für ihren Konsum, SUV, großes Haus, alle drei Jahre neue Wohnzimmermöbel, Kaffeemaschinen für 1400€, alexa und tralala.

Und für alles fällt MEHRWERTSTEUER an, für Konsumgüter in der Regel 19%.

Ich hab immer noch die gleichen Möbel wie vor 40 Jahren, sind gemütlich und genial zweckmäßig, z.B. Regalsystem IVAR von IKEA. Gibts sogar heute noch.
Konnte ich sogar beim Umzug alle zerlegt selbst transportieren.

Wenn die Leute das erst mal so richtig raffen und danach leben, bricht das aufgeblasene Wirtschaftssystem zusammen. Die Menschen haben wieder mehr Zeit, um zu leben.

Arbeiten, um zu leben,
und nicht leben, um zu arbeiten.
 
Jenny 23.02.2021 um 13:25
Was ich noch verstehen könnte, wäre, wenn amazon & Co die gesparten Steuern oder wenigstens einen Teil davon spenden würden zum Wohle der Menschheit. Bedarf gibt es da genug, in jedem Bereich (Umwelt, Gesundheit, Armutsbekämpfung etc.)

Abby, guck mal:

https://www.rnd.de/promis/kampf-gegen-klimakrise-amazon-boss-jeff-bezos-spendet-zehn-milliarden-dollar-DU345SCTOXEOCUKW734BDNSSQE.html

Ich glaube fast, mit Amazon ist das ein bisschen so, wie mit McDonalds - niiiieee im Leben würde da jemand hingehen/bestellen - wie die Leute ihr Geld verdienen, bleibt ein Rätsel. zwinkerndes Smiley

Ich bin bei ganz vielem, was ich kaufe, wie ich handele, auf Tier-, Umwelt-, Naturschutz und faire Bedingungen bedacht. Und ich bestelle des öfteren bei Amazon. Jetzt wegen Corona eh, aber auch sonst.
Weil ich sonst zuerst zu drei Geschäften fahren müsste, um zu erfahren, dass die diesen Artikel doch nicht so vorrätig haben, wie ich den brauche/möchte. Weil ich dazu jedesmal in die Stadt müsste, wo ich auch noch horrende Parkgebühren zahlen muss; wenn ich den Bus nähme, wäre es noch teurer.
Ich gucke schon zuerst nach, ob es beim Händler direkt online zu bestellen ist.

Diese Diskussion gibt es ja schon ewig, immer wieder. In einem Forum, wo sie vor längerer Zeit auch aufkam, schrieb eine Frau, die damals bei Amazon arbeitete; wir mögen bitte dort kaufen und damit auch ihren Arbeitsplatz unterstützen; die Bedingungen dort wären gut.
Das ist allerdings, wie gesagt, eine Weile her und ich weiß nicht, wie es heute ist.
Vielleicht hängt das ja auch vom jeweiligen Standort ab.

Wegen der Spenden, siehe den Link oben...
 
Mosel 23.02.2021 um 13:32
Abby: Was ich noch verstehen könnte, wäre, wenn amazon & Co die gesparten Steuern oder wenigstens einen Teil davon spenden würden zum Wohle der Menschheit.

Verglichen mit einem Nigerianischen Wanderarbeiter lebst du in besten Verhältnissen. Frage, wie viel spendest du mtl. zum Wohle der Menschheit?

Nimm das bitte nicht als Provokation. Ich habe nicht die geringste Lust Streit vom Zaun zu brechen.

Ich habe diese drastischen Worte gewählt um die (oft) ideologisch getriebene Vielschichtigkeit des Problems aufzuzeigen. Wer ist moralisch wirklich in der Lage zu entscheiden wer spenden soll, wer empfangen soll? Das moralische Ross, von dem herab das entschieden werden soll, ist ein verflucht hohes.

Lösungsansätze / Lösungsvorschläge zum Problem gibt es wie Sand am Meer.  Nur den einen, wirklich allen gerecht werdenden Ansatz, sehe ich nicht.

Wie gesagt, keine Provokation Abby.
 
Abby 23.02.2021 um 14:26
Mosel

"Gitte: Würde Amazon besser entlohnen hätte Bezos ja keine 180 Mrd.

Alle: Bezahlt von euch jemand freiwillig mehr Lohnsteuer als das Gesetz vorsieht? Wohl kaum. Warum sollte es also Amazon tun? Der Hund liegt an einer ganz anderen Stelle begraben."


Tja - Geiz ist geil.

Mein Sohn sagte mal zu mir: Wenn ich viel verdiene, warum soll ich dann nicht auch viel Steuern zahlen? - Es bleibt doch genug übrig für mich und meine Familie.

Sicher hätte er auch noch dieses und jenes Schlupfloch finden können, um Steuern zu sparen. Absetzungsmöglichkeiten hier und da.

Es war ihm aber egal. Weil er alles zum Leben hat für sich und seine Familie, und das reicht ihm. 

Warum können die Mulitmilliardäre nicht genauso denken? Warum muss man sie erst mit Gesetzen zur Fairness zwingen?

Was die Politik eh nicht hinkriegt, weil in Wirklichkeit die Wirtschaft die Welt regiert, und die Politik kriecht ihr in den Allerwertesten.
 
Nature 23.02.2021 um 14:27
Mahlzeit.
Zurück vom Wochen-Einkauf, wurden von mir 12,69€ Mehrwertsteuer bezahlt, dabei kam mir der Gedanke, weshalb zahlen wir alle eigentlich die Mehrwertssteuer bei Käufen von Unternehmen die in Deutschland selbst keine Steuern zahlen müßen......🤔🤔

Wenn es wieder möglich ist, werde ich meine Sachen vor Ort einkaufen, etwas in die Hand nehmen können, prüfen und begutachten und ja......mir macht das Spass, darauf freue ich mich genauso wie mal im Sonnenschein einen Cappu zu trinken. 😉😊😎
 
gunti 23.02.2021 um 14:30
Abby - alle Deine Aufzählungen betreffen jetzt alle VerkäuferInnen? Absoluter Blödsinn. Komm mal runter in die Realität. Nicht wenige von denen sind absolute Schnarchnasen. Und ob ich asozial und egoistisch bin, kannst Du eh nicht beurteilen.
 
Abby 23.02.2021 um 17:47
Jenny

"Abby, guck mal:

https://www.rnd.de/promis/kampf-gegen-klimakrise-amazon-boss-jeff-bezos-spendet-zehn-milliarden-dollar-DU345SCTOXEOCUKW734BDNSSQE.html"

Vielen Dank, Jenny. Wie gesagt, ich bin interessiert an solchen Nachrichten und finde das toll von amazon-Chef Jeff Bezos. 10 Milliarden sind ja nicht gerade ein Pappenstiel, und er hat mit Abstand am meisten gespendet von allen (fb usw.).

"Ich glaube fast, mit Amazon ist das ein bisschen so, wie mit McDonalds - niiiieee im Leben würde da jemand hingehen/bestellen - wie die Leute ihr Geld verdienen, bleibt ein Rätsel".

Ich bestelle so wenig bei amazon, dass ich keine Buchrezensionen schreiben darf, denn dafür müsste ich für mindestens 50€ im Jahr bestellen. Letztes Jahr hab ich nicht mal 20€ erreicht. Dann sch*** ich halt auf die Rezis. Obwohl ich das unfair finde und auch irgendwie Wahrheitsverzerrung.

Gut, amazon zielt wohl drauf ab, dass man nur Bücher rezensiert, die man auch direkt bei amazon gekauft hat, anstatt kostenlos in der Büchertelefonzelle mitgenommen.

Einer meiner Söhne weigert sich prinzipiell, bei amazon zu bestellen. Der macht so auf ebay + -kleinanzeigen.

Was die Umweltbelastung angeht, bin ich mir nicht sicher, ob da amazon ein Vorteil ist. Eventuell werden einige logistische Lager- und Umladeplätze übersprungen, die im Groß- und Einzelhandel anfallen.

Bleibt die Frage, wie ist es denn aktuell mit der Behandlung und Bezahlung der Mitarbeiter?
 
Abby 23.02.2021 um 17:58
gunti

"Abby - alle Deine Aufzählungen betreffen jetzt alle VerkäuferInnen? Absoluter Blödsinn. Komm mal runter in die Realität. Nicht wenige von denen sind absolute Schnarchnasen."

Also, wenn ich das schon lese. Allein schon die pauschale Beleidigung "Schnarchnasen". Da ist die Frage, wer hier an Realitätsverlust leidet. 

Wenn du mit so einer Einstellung einkaufen gehst, solltest du dich nicht wundern, wie dir dort geschieht. Wie man in den Wald rein ruft, so schallt es auch wieder raus.

"Und ob ich asozial und egoistisch bin, kannst Du eh nicht beurteilen."

Wie du wirklich bist, das will ich gar nicht erst wissen. Was du hier abgeliefert hast, reicht mir vollkommen, um mir ein Bild zu machen.

Im Übrigen solltest du etwas genauer lesen. Ich schrieb wortwörtlich:

Ich finde deine Einstellung höchst unsozial und egoistisch.

Das ist meine Meinung, und dabei bleibt es auch.
 
gunti 23.02.2021 um 18:01
Abby

... und ich finde Dich einfach nur dumm. Auch meine Meinung, bei der ich bleibe.
 
Abby 23.02.2021 um 18:06
Mosel

wie viel spendest du mtl. zum Wohle der Menschheit?

Das kann ich dir relativ genau sagen.
Ich zahle monatlich einen festgelegten Anteil meines Einkommens in die Gewerkschaft.

Zudem spende ich zweimal im Jahr einen Einmalbetrag in einer Höhe, die ich gut verkraften kann. 

Und dann nochmal an Weihnachten anstelle von Weihnachtsgeschenken. Das machen alle in meiner Familie so.

Und Du?

Nein, auch ich will keinen Streit. Aber einfach was unterstellen, was du gar nicht wissen kannst, geht auch nicht.
 
Abby 23.02.2021 um 18:14
Balu

"Abby, kürzlich hast du noch geschrieben, du könntest bei dir vor Ort nicht mal Milch kaufen."

Das ist richtig. Gut aufgepasst zwinkerndes Smiley

Zum Einkaufen muss ich 9 km von meinem Bergdörfchen  runterfahren in den nächsten Ort. Dort gibt es alles.
Auch frische Milch direkt vom Bauern, die ich in Flaschen abfülle und dann z.T. einfriere.

Das mache ich aber nur alle zwei Wochen, also einkaufen, und dann richtig. Wenn vorher die Milch ausgeht, dann ist das ein kleines Drama. Aber bisher hab ich es immer überlebt zwinkerndes Smiley
 
Wolkentreiber 23.02.2021 um 18:46
Also wenn ihr mal nen Strick bei Amazon bestellen wollt, nehmt die ohne Bewertung. Theoretisch sind diese die Besten. 😏
 
Abby 23.02.2021 um 19:06
Wolkentreiber

"Also wenn ihr mal nen Strick bei Amazon bestellen wollt, nehmt die ohne Bewertung. Theoretisch sind diese die Besten."

Warum?

Weil sie rechtzeitig reißen?

Oder weil sie garantiert NICHT reißen?

Wäre schon wichtig, zu wissen, je nachdem, wie ernst es einem ist ...
 
Wolkentreiber 23.02.2021 um 19:10
Na wenn sie nicht reißen,  kann man auch keine Bewertung mehr schreiben. Klingt grausam, macht aber Sinn. Im übrigen,  wenn alle Stricke reißen,  ist man zu schwer für die Schaukel😁.
 
Abby 23.02.2021 um 19:13
Wolkentreiber

"wenn alle Stricke reißen,  ist man zu schwer für die Schaukel"

Na was für'n Glück ich aber auch habe!

Die Schaukel auf dem hiesigen Spielplatz (die ich hin und wieder benutze) hat Ketten ...
 
Balu 23.02.2021 um 19:14
Wenn man den wirklich die Bewertungen berücksichtigen will, ist es m.E. die bessere Strategie sich auf die schlechten Bewertungen zu konzentrieren.

Das stehen dann im wesentlichen 2 Dinge:

- Der Paketbote hat nicht geklingelt, obwohl ich den ganzen Tag zuhause war, deshalb ist das Produkt Mist. => Kann man sofort in die Tonne hauen. (Also die "Bewertung".)

- Oder es werden tatsächlich die schlechten Produkteigenschaften herausgestellt, über die man sich später dann ärgert.
 
Wolkentreiber 23.02.2021 um 19:15
Wow Abby, bestimmt nen Sonntagskind  wa😉
 
Abby 23.02.2021 um 20:12
Wolkentreiber

Hey, das stimmt - woher weißt'n das? 
 
Wolkentreiber 23.02.2021 um 20:12
Bin selber eins Abby😉
 
Abby 23.02.2021 um 20:17
Cool lachendes Smiley

Bekannt aus

KroneJetzt kostenlos registrieren