Handicap Love Schriftzug

Worüber wir reden ...

Worüber wir reden ...
Ein Intensivpfleger über das Sterben von Corona-Patienten:


„… die meisten ersticken …“



„Ich hatte mal einen Patienten, der war wach, ansprechbar, halbwegs in Ordnung. …  Am nächsten Tag war er tot. Und das ist so oft so! Diese rapide Verschlechterung, von hundert auf null.“



„Dann gibt es die, die vorerkrankt oder schwach sind.  …  Es (das Immunsystem) war, nach allem, was es geschafft hatte, nicht mehr in der Lage, auch noch dieses Virus zu besiegen. Auch dieser Tod kam zügig."



„Schließlich gibt es noch die, die wirklich lange bei uns liegen. Wochenlang, so lang liegt man mit Corona sehr oft auf der Intensiv. …  Was für fast alle gilt: Sie sehen schnell nicht mehr aus, wie sie mal aussahen. Wegen des Organversagens sammelt sich Wasser im Körper an, manchmal sogar in den Augen. Das Gesicht schwillt bei manchen bis zur Unkenntlichkeit an. Durch die Bauchlagerung löst sich teilweise Haut ab. Alles noch vor dem Tod selbst.“



Inzwischen sind mindestens 100.000 Menschen in Deutschland mit oder an Corona gestorben.



Quelle: Spiegel-online. Bei dem Intensivpfleger handelt es sich um Ricardo Lange.

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 
Pamina50 25.11.2021 um 21:20
@ rondondo und das ist bei allen Atemwegserkrankungen so, auch bei andren Erkrankungen sehen die Menschen nicht mehr aus, wie wir sie im Leben gekannt hatten! 

Es ist schrecklich, richtig, nicht immer kommt der Tod leise und heimlich und hinterlässt die Verstorbenen, als ob sie, wie man so schön umschreibt, als ob sie friedlich eingeschlafen wären.

Als ich meine Mutter auf der Intensiv besuchte, weil man ihr nahe zu keine Überlebenschance mehr gegeben hatte und man darüber gesprochen hat, was sie will und was nicht. Sah meine Mutter entsetzlich aus - ich hätte sie nicht erkannt, wenn ich ihr so auf der Straße begegnet wäre.

Ich finde solche Artikel einfach nur eine weitere Paniktreiberei und überhaupt nicht korrekt. 

In jungen Jahren bin ich als 2. Beifahrer (weil Frau damals noch nicht anerkannt) mit auf dem Rettungswagen unterwegs gewesen (Ausbildung entsprechend vorhanden) - ich habe viel gesehen und erlebt. Auch Verstorbene, die wir noch versorgten, bis der Notarzt kam und den Tod offiziell feststellte oder eben im Krankenhaus. Und es waren eben nicht immer "sanft Entschlafene"!
 
rodondo 25.11.2021 um 21:35
@ Maenne: bitte sachliche Kommentare ... musste ich leider löschen.
 
lefuet 25.11.2021 um 21:35
Tatsächlich sterben 50% der Beatmeten - ein furchtbarer Tod - aber es handelt sich doch mehrheitlich um ältere Menschen mit Vorerkrankungen! Objektive Beobachter würden auch die statistische Altersverteilung nennen. Das schreibt der Spiegel wohl nicht ...
Gab es etwa bei der Grippe keine solchen Todesfälle auf Intensiv? Oder bei  der häufigen Lungenentzündung? Was ist mit denen die an der Behandlung starben? An Chloroquin? 
 
Stern49 25.11.2021 um 21:39
Also dass es mehrheitlich ältere mit Vorerkrankungen sind, glaub ich momentan nicht so ganz, die die ich kannte waren nicht alt und ohne Vorerkrankung....
 
rodondo 25.11.2021 um 21:41
@lefluet: es ist eine subjektive Schilderung eines Intensivpflegers. Deswegen habe ich folgenden Passus nicht reinkopiert (muss es nun aber tun): "Die Infizierten sind jünger als letztes Jahr. (Das liegt) Am deutschen Impfverhalten, schätze ich. Auf den Intensivstationen liegen Geimpfte und Ungeimpfte, aber deutlich mehr Ungeimpfte. Und die sind, weil sich sehr, sehr viele alte Menschen haben impfen lassen, meistens jünger: Sie kommen vom Feiern, aus dem Urlaub, haben sich irgendwo da draußen angesteckt."
Aber wie gesagt, es geht nicht um Statistiken - da werden wir nie auf einen Nenner kommen.
 
Maenne 25.11.2021 um 21:42
@rodono

Entschuldigung, ist mir so rausgerutscht.

Fand ich aber immer noch sachlicher, als vieles, was man hier im Forum zu lesen bekommt....
 
lefuet 25.11.2021 um 21:43
Die Mehrheit der positiv Getesteten ist ohne Symptome - fraglich ist auch ob deren Viruslast überhaupt hoch genug ist um andere anzustecken. Die Schnelltests unterscheiden anchweislich nicht zwischen inaktiven Viren und lebendigen Viren! Wenn man Symptome wie Fieber oder trockenen Husten hat muss man doch nicht immer ins Krankenhaus! Erst die wenigen symptomatischen Erkrankten mit massiven Beschwerden müssen ins Krankenhaus. Und selbst die Coronapatienten auf Intensiv sterben nicht alle! Außerdem werden auch an Herzinfarkt Verstorbene bei positivem Test zur Corona-Todesstatistik hinzuaddiert "an und mit Corona". Komisch - bei Beipackzetteln schut jeder auf die statistische Häufigkeit/Risiken - nur hier bei Corona wird die Statistik vernachlässigt und verwässert ...
 
lefuet 25.11.2021 um 21:49
Glauben heisst eben Nichtwissen - und dabei sollte man doch wissen wie viele Menschen auf Intensiv geimpft und nichtgeimpft sind - genau das konnte der DIWI Experte nicht sagen weil das nicht exakt ermittelt wird - komisch - wo wir doch beinahe alles in Risiken bewerten - ob nun Autofahren oder Flugreisen oder Terroranschläge am Weihnachtsmarkt ...
 
Maenne 25.11.2021 um 21:52
@rodondo

Vielleicht noch zur Ergänzung:

Phasen der Erstickung
1. Kohlendioxidanstieg -> Luftnot, forcierte Atmung, Pulsbeschleunigung.
 Cyanose (Blausucht).
2. Sauerstoffmangel -> Bewußtseinsverlust, Krämpfe, Pulsverlangsamung, Kot- und Urinabgang,
Ejakulation (!)
3. Atemstillstand. (Vaguslähmung -> erneuter Pulsanstieg).
4. Terminale Atembewegungen.
Gesamtdauer 4-10 Minuten. Herzaktionen noch nach 20 Minuten!!


Wahrlich kein schneller Tod...
 
lefuet 25.11.2021 um 21:54
Wennn es nicht um exakte Statistiken geht, worum geht es denn dann? Um den schrecklichen Tod durch Ersticken? Daran zweifelt keiner - aber den gibt es nicht nur bei Corona - und genau darauf legen solche subjektiven Schilderungen derzeit den Fokus ...
Man kennt das aus den Medien - da wird die Erfolgsgeschichte des Tellerwäschers der Millionär wurde überall veröffentlicht - das so etwas in z.B. 0,0001% vergleichbarer Fälle vorkommt schreibt kein Mensch ... mediale Verzerrung der Wirklichkeit ...
 
rodondo 25.11.2021 um 21:57
@ Lefluet: Du weichst vom Thema ab. Du versuchst wieder in Frage zu stellen, ob das mit Corona alles so seine Richtigkeit hat ... um es vereinfacht auszudrücken. Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist: wen Corona richtig trifft, den kann das beschriebene Schicksal treffen. Dessen sollten sich insbesondere die Nicht-Geimpften bewusst sein. Mein Anliegen ist es nicht, Menschen zu schädigen. In den Diskussionen wird unterm Strich Corona bis zur Unkenntlichkeit verharmlost ... als handele es sich um statistische Spielerei.
 
Tionislaw 25.11.2021 um 22:01
'Der Punkt ist: wen Corona richtig trifft, den kann das beschriebene Schicksal treffen.'

Ist wie bei allem im Leben. Alles Kann, nichts Muss.
Also muss ein Bezugspunkt irgendwie her, weil ohne den - treibt man orientierungslos herum. Das bietet sich das 'Zahlenspiel' dann an.
 
lefuet 25.11.2021 um 22:04
nö - die Corona-Statistiken sind definitv falsch - genügend Experten haben das schon geprüft und veröffentlicht - und das Corona für bestimmte Bevölkerungsgruppen gefährlich ist wird auch niemand bestreiten wollen - es geht um die individuelle Impfentscheidung jedes einzelnen der sein Risiko abwägen muss - geringes Risiko ernsthaft zu erkranken wenn man keiner Risikogruppe angehört oder impfen lassen und kurzfristige Nebenwirkungen (Risiken sind dazu auch veröffentlicht) oder langfristige Spätfolgen wie Autoimmunerkrankungen und Krebs, die dann nicht entschädigt werden? Die Politik beeinträchtigt diese freiwillige Entscheidung ... 
 
 
lefuet 25.11.2021 um 22:07
@Tionislaw - ganz genau - die Virologen tun immer so als hätten die Menschen kein Immunsystem mehr - das ist dann auch Grundlage diverser Simulationen zur exponentiellen Vermehrung die eh immer falsch lagen - eine Prognose kann definitionsgemäß nicht stimmen weil man ja vorher immer Maßnahmen trifft - oder die Menschen handeln anders als geplant usw. - es sind rückgekoppelte chaotische Systeme
 
rodondo 25.11.2021 um 22:09
Vorhin war wegen des Blogthemas von Panikmache die Rede. Was machst Du denn, Lefluet? Spätfolgen wie Krebs und Autoimmunkrankheiten?
Dass Coronastatistiken falsch sind, wird immer wieder von den Impfgegnern behaupet. Trump hat auch behauptet, die Wahl sei gefälscht.
Mir wird das zu dumm ... sorry.
 
lefuet 25.11.2021 um 22:10
Übrigens wurde im letzten Jahr ein "Strategiepapier" geleakt, in dem die Angst der Bevölkerung und dadurch die Impfbereitschaft durch ebensolche Beschreibungen vom "qualvollen Erstickungstot" gefördert werden soll ... das lässt sich sicherlich noch im Netz irgendwo finden ... der Spiegel scheint auch solches zu fördern ...
 
rodondo 25.11.2021 um 22:10
Es passiert genau das, was ich befürchtet habe: das eigentliche Thema wird genutzt, um zu relativieren und bagatellisieren.
 
rodondo 25.11.2021 um 22:11
Ich werde Dir keine Bühne mehr geben Lefluet. Ich schließe den Blog.
 
SuesseMaus1 25.11.2021 um 22:12
Falls jemand paar zahlen brauch.....keine schlechte Idee das Ungeimpfte( ausser sie können sich nicht impfen aus gesundheitlichen Gründen,ihre Behandlung selber bezahlen sollten wenn sie an Corona erkranken....sorry meine Meinung. 
 
lefuet 25.11.2021 um 22:13
Dann recherchiere mal nach Prof. Gerd Bosbach und Prof. Antes usw. 
Da gibt es mehr als genügend Auswertungen zur fehlerhaften Statistik ...
Wer das ignoriert der ist für mich nicht objektiv und auch nicht an der Wahrheit interessiert ...
 
Allein5115 25.11.2021 um 22:14
Alte kranke Menschensterben an einem neu dazu kommenden Problem ... daegen kann keiner was tun.

Warum junge Menschen an diesem Problem, als einzigst bekanntes daran versterben? Daran sollte man intensiv forschen. 
Offensichtlich funktioniert bei diesen jungen Personen etwas nicht so, wie beim Rest. Oder sind sie, jetzt nur jung und würden im höheren Alter eh dort liegen mit dem selben Problem? Im höheren Alter sind einige Problemchen dann "ausgewachsen" und machen elende Probleme. Etwas dazu und nix geht mehr. Funktioniert das c nur als Auslesefaktor?
Keiner weiß, wieviel wir eingesammelt haben, an negativen Einflüßen: Übergewicht, Smog u. o. Rauchen, Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, etwas aus unserer gewohnten Nahrung ... keiner weiß dies genau. Was nicht gut sein soll, wissen etliche Personen.

Jeder kennt jemanden, der eigentlich, zu früh gegangen ist. Mir fehlt mein Mann da auch, meine Mama und Schwiegermama + Papa, Tanten, Onkel, Oma, Cousin ...  auch die Sternenkinder, obwohl man diese kaum kannte und etliche Bekannte.

Wir sollten in Ruhe und Frieden leben, ohne Hetze und Gier.
Geht es uns gut leben wir besser und etwas länger. Mit Gier und Hass kann es sehr kurz werden, das Leben.

Ich hoffe noch auf einige schöne Jahre, vielleicht nicht allein.
... und das wünsche ich Euch Allen.
 
lefuet 25.11.2021 um 22:14
ja dann mal mal - du Ignorant ... Mitläufer!
 
Birgit57 25.11.2021 um 22:19
Lefuet, was soll das beschimpfen jetzt? Kannst du nicht sachlich bleiben? 
Stelle immer wieder fest, das eine sachliche Auseinandersetzung hier nicht möglich ist.
 
lefuet 25.11.2021 um 22:25
na der "faire" Diskutant wollte doch den Blog schließen - da darf man doch mal seine Meinung äußern lachendes Smiley er ignoriert Statistikbewertungen von anerkannten Experten - darum Ignorant - aber so ist das immer - kommt einer mit Argumenten nicht weiter wird die "Diskussion" schnell beendet ...
 
lefuet 25.11.2021 um 22:26
ja klar - ich bin jetzt der unsachliche Coronaleugner oder so lachendes Smiley MUHAHA
 
rodondo 25.11.2021 um 22:27
Ich habe zwei Kommentare gelöscht, weil sie nicht zum Thema passen.
 
Maenne 25.11.2021 um 22:30
Birgit5725.11.2021 um 22:19

Nicht nur nicht möglich, sondern nicht gewollt ist!

Bekannt aus

KroneJetzt kostenlos registrieren