Zuhause ist die Welt noch in Ordnung

Blog von Byzantinerin
Ein Thema über das wir hin und wieder diskutierten, waren unsere Blicke auf das Weltgeschehen. Wir hatten die gleichen Blicke und teilten unsere Sorgen, die wiederum die gleichen waren....

Sorgen und manchmal auch Ängste, dass die Welt wieder aus den Fugen gerät, beschäftigten uns.
Es gibt eine Menge Ursachen, die dahinter stecken. Aber was dagegen tun? Sind wir nicht zu "kleine Lichter", um wirklich etwas bewirken zu können, damit es nicht zum ganz großen Knall kommt?

Ist das alles überhaupt noch zu ertragen, dieses Zusehen müssen? Sollte man einfach mal die Augen verschließen, um nicht ständig wahrzunehmen, was draußen, im In- und Ausland, passiert, wenn die hinter dem großen Teich mal wieder mit den Säbeln rasseln? Sollte man sich ein Grübelstopp auferlegen und sich auf Zweisamkeit besinnen, mit allem drum und dran, bevor alles zu spät ist?

Alles in Allem meinte ich dann, wenn es ganz dicke kommen würde, wären wir nicht allein, sondern würden das gemeinsam über uns ergehen lassen, was auch kommen würde.

Denn die Welt ist längst nicht mehr in Ordnung.

Nur Zuhause, da ist sie es.


[url]
[/url]


… doch seit einigen Wochen ist sie nun auch Zuhause nicht mehr in Ordnung...

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Ihhsengaad 30.12.2016 um 16:45

Be prepared!!
 

Byzantinerin 16.01.2017 um 14:29

Aber immer!
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei 40Gold und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren