30 Jahre Mauerfall

Blog von CheckMeNow
Wie und wo habt ihr den 9. Nov. 1989 erlebt und was hat euch bewegt?

Was ist von der damaligen Euphorie geblieben?

Gibt es die Mauer in den Köpfen immer noch?

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

(Nutzer gelöscht) 08.11.2019 um 17:47

Den Mauerfall habe ich verschlafen und eigentlich auch nicht wirklich registriert...passiert😁
Heute leben bei uns an der wunderschöne Ostsee viele Menschen aus den alten Bundesländern, denen scheint es hier ganz gut zu gefallen.
Aber was sie wirklich denken? Nun kenne keinen von ihnen persönlich.
Wenn aber Wessis über Ossis im TV quatschen, hört man nicht selten...wir hätten nicht viel Auswahl an Nahrung oder Kleidung gehabt.
Nun ich verrate jetzt hier mal ein kleines Geheimnis🤫...unsere Grundnahrungsmittel alles Gemüse, Obst,, selbst Brot usw haben tausendmal besser geschmeckt als der Kapitalisten-Ramsch von heute.😲Ja das war damals tatsächlich so...es gab eine Riesenauswahl an Obst und Gemüse...aber viele alte, regionale Sorten sind nun für immer verschwunden. Diese Tatsache bedaure ich schon ein wenig
Ansonsten habe ich mit niemanden ein Problem, bin ohnehin kein politisch eingestellter Mensch🙂 
 

afrikafan 08.11.2019 um 18:55

Ich war bei diesem historischen Moment in der Küche und hab gekocht, da meine Schwiegereltern am nächsten Tag kamen. Ich dachte, das ich mich verhört habe und hab ganz schnell RTL eingeschaltet.
 

W202 08.11.2019 um 19:26

Kannste googeln, da steht alles.... 
 

Dizygotheka 08.11.2019 um 20:33

Ich finde , das es das beste war , was uns passieren konnte ...

Als ( West) Berlinerin hab ich nah an der Mauer gewohnt & hab oft rübergeschaut & mich gefragt was da " drüben" ist ....
Heute wohne ich dort & es ist einfach toll !!!
 

Birgit57 08.11.2019 um 20:37

Habe 1989 in Westberlin gewöhnt. Unglaubliche Zeit. Und ich hatte nie so viel Besuch wie in den folgenden Monaten. Alle wollten was  miterleben
 

Sisgo19 08.11.2019 um 21:27

Ich war damals Zeitsoldat im Westen und schüttelte den Kopf.. 
 

Gala67 08.11.2019 um 21:36

Ich habe ich damals mit den Menschen gefreut, als die Mauer gefallen war und die Leute rüber konnten... Aber ich habe nicht nachvollziehen können was dahinter war.. Erst nach 10 Jahren danach bin ich zum erstmal schauen gegangen was für eine Welt da ist.. Und habe mit der Insel Rügen angefangen.. 
 

Gala67 08.11.2019 um 21:42

Aber was haben wir heute davon? DDR ist jetzt hier... Schaut euch mal um! 
 

Ihhsengaad 08.11.2019 um 21:50

Ich hatte damals Spätschicht. Das die Grenze offen ist, hab ich erst am nächsten Tag erfahren.
 

SagittariusMarte 08.11.2019 um 21:58

im Osten geht die Sonne auf
 

Selfie 09.11.2019 um 05:54

 
Als Ronald Reagan am 12. Juni 1987 vor
der Berliner Mauer am Brandenburger Tor
Gorbatschow mit den Worten: 

"Come here to this gate! Mr. Gorbachev, open this gate! Mr. Gorbachev, tear down this wall!"

aufforderte, die Grenzen zu öffnen und die
Mauer niederzureißen, war mir bereits klar,
dass die innerdeutsche Grenze in der
damaligen Form nicht mehr auf längere Zeit
zu halten war.


Dass es dann aber mit der DDR so schnell


zu Ende gehen könnte, hätte ich nicht
gedacht.

                              ©Selfie der Blauschreiber 😇
 

jungfrau1 09.11.2019 um 11:12

Wiso ist die DDR zu Ende ?  Grenze öffnen ,Westen unterwandern ,Spitze besetzen ,
Chaos verbreiten ,Wirrwahr stiften, rechte Seite stärken damit Links legimitiert wird,
Grenzen schliesen ,Volkskammer einsetzen und siehe da Parteiauftrag ausgeführt.😉
 

deauville1106 09.11.2019 um 19:34

Aber @selfie, tut uns leid, wir haben uns geirrt, waren alle ganz verwirrt, nur Kosten im Osten. Und wer hatte das gedacht, dass die Einheit auch Arbeit macht. 🤷😜
 

Maniola 09.11.2019 um 19:44

Die Maueröffnung habe ich damals am Fernseher verfolgt. Kurze Zeit vorher war ich noch in Ost-Berlin; beim jährlichen Besuch der Partnergemeinde des Jugendtreffs, in dem ich damals viel Zeit verbracht habe.

Wir waren auch auf einer der Demonstrationen und das war unglaublich, im Hinblick darauf, wie die Stimmung all die Jahre zuvor gewesen war. Ich habe es sehr bedauert, dass diese Fahrt nicht noch ein paar Tage später stattgefunden hat, dann hätten wir die Öffnung dort miterlebt.

Selbst die Zöllner an der Grenze und im Zug waren anders, sie haben Scherze gemacht, das vergesse ich nie. In den Jahren davor hat man sich inne Bux gemacht und nur innerlich gebetet bitte durchgehen zu können, ohne dass die Taschen komplett ausgeleert werden; was leider nicht immer für all unsere Teilnehmer geklappt hat.

Unvergessen ist auch der dann später stattgefundene erste mögliche Gegenbesuch der Leute aus dem Fennpfuhl bei uns.

Und bei mir im Gedächtnis ist auch immer ein Satz, den ein langjähriger lieber Freund aus der Ostberliner Gemeinde mir mal später in einem Brief schrieb, der mich traurig gemacht hat "....das Gefühl, das, was uns verbunden hat, ist nicht mehr da - die Mauer..."

Und dabei ist die Mauer nach dreißig Jahren immer noch nicht aus allen Köpfen verschwunden...
 

deauville1106 09.11.2019 um 20:38

Ich habe verpennt, denn erst am nächsten morgen auf Arbeit sagt mir meine Kollegin, dass die Grenze auf ist.
 

AndreasF 10.11.2019 um 16:07

Ich habe die Öffnung der Mauer auch verschlafen.

Aber die vielen Trabbis mit ihren stinkenden Abgasfahnen sind mir in Erinnerung geblieben. Westberlin wurde davon in den folgenden Tagen buchstäblich überrollt.
 

Selfie 12.11.2019 um 17:49

 
Selbst hier in den Blogs tritt die "Mauer in
den Köpfen" immer wieder zum Vorschein.

Ich frage mich, wie weltfremd man sein
muss, um die deutsche Einheit in Frage
zu stellen - und das noch nach 30 Jahren.

Es war damals eine einmalige Chance
innerhalb eines sehr engen Zeitfensters,
was Helmut Kohl zutreffend erkannt und
konsequent umgesetzt hat.

                              ©Selfie der Blauschreiber 😇
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei 40Gold und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren