Das Glück hat viele Gesichter ...

Blog von Leopold
…mitunter auch ein unglückliches.

Alle reden vom Glück, doch wie glücklich sind wir wirklich?

Eine Beziehung soll einen Menschen 24 Stunden jeden Tag glücklich machen, immer soll alles gut laufen, nie die Gesundheit angetastet sein. Die Menschen stellen heute enorme Forderungen an das Leben. Aber die kann das Leben einfach nicht erfüllen. Man erwartet einfach zu viel des Guten, einfach zu viel vom Glück.

Wenn wir vielleicht ein bisschen weniger erwarten würden, dann können wir deutlicher sehen, wie viel Glück schon da ist, unser eigenes Glück, nicht das Glück Fremder, das wir vielleicht beneiden.

Vielleich sollten wir uns ab und an für Glücksvergleiche auch mal an denen in unserer Gesellschaft orientieren, denen es einfach noch schlechter geht als uns, egal ob es gesundheitlich oder finanziell gesellschaftlich oder beziehungsmäßig ist. Und schon hat das Glück für uns eine andere Bedeutung, die sicher jeder erkennt.

Und Glück mit zunehmenden Alter bekommt nochmals einen anderen Stellenwert: Jedes kann sich glücklich schätzen, wenn er in einer gutfunktionierenden Beziehung lebt, in der beide Partner in guten  wie in schlechten Zeiten zueinanderstehen. Wie schnell kann eins auf den anderen angewiesen sein, denn die „Einschläge“ kommen immer näher und können jedes treffen.

Man kann nicht von den Jungen erwarten, dass sie auch immer für die älteren Generationen da sind.
Sie haben ihr eigenes Leben, dass sie leben wollen – haben wir auch getan.
Wie schnell werden Menschen von der eigenen Familie abgeschoben, wenn sie scheinbar ausgedient haben. Doch in einer Partnerschaft kann man bis ins hohe Alter noch viele „Gute Zeiten“ gemeinsamen Glücks erleben.

Und darum wünschen wir uns so sehnlichst nochmals eine innige Beziehung und wollen Glück zu zweit genießen. Doch bei alledem habe ich das Gefühl, dass manche die Messlatte dafür sehr hoch legen und wohl dadurch nur erschwert fündig werden.

Ich wünsche allen hier, die richtige Weitsicht in ihren Bemühungen um eine Beziehung!

Meine Frage an Euch habe ich bereits einleitend formuliert.

Und noch ein Zitat von Karl Böhm, das mir in der Formulierung gefallen hat:
"Glück ist ein Maßanzug. Unglücklich sind meist die, die den Maßanzug eines anderen tragen möchten!“

Kommentare

Schreib auch du einen Kommentar
 

Micha620 11.07.2019 um 08:13

Leopold, Glück 🍀 hat ja nichts mit einer Beziehung zu tun.
Und jeder muss sich seines selbst bescheren...
 

waagemann1008 11.07.2019 um 08:25

Guten Morgen  Glück ist etwas ,was man Fühlt , somit schwer zu Beschreiben und wer da Glaubt  eine Beziehung besteht nur aus Friede , Freude ,...Eierkuchen , wird spätestens enteuscht , wenn der Eierkuchen zum trockenen Brot Mutiert .😉 Die Fähigkeit , eines mit und zu einander  müssen sich beide erarbeiten , na ja und die Suchenden so wieso , weil ja jeder Mensch eigene Vorstellungen hat . Ich sehe das nicht Negativ , sondern als die schönste Herausforderung , hinsichtlich einer neuen Beziehung . Sicherlich gibt es hier zu andere Meinungen , was dann nur die Vielfälltigkeit der Suchenden und dessen Mutivationen wiedersüpiegelt .🙂 Wünsche einen angenehmen Donnerstag .
 

Yaska 11.07.2019 um 10:04

Leopold, nein, ich denke nicht, dass so ein Vergleich glücklicher macht

"Vielleich sollten wir uns ab und an für Glücksvergleiche auch mal an denen in unserer Gesellschaft orientieren, denen es einfach noch schlechter geht als uns, egal ob es gesundheitlich oder finanziell gesellschaftlich oder beziehungsmäßig ist. Und schon hat das Glück für uns eine andere Bedeutung, die sicher jeder erkennt."

Was sicherlich richtig ist, eine solche Denkweise rückt das eigene Dasein möglicherweise wieder in einen realitätsnäheren Bezug / Kontext und relativiert die Dinge ....

sich besser fühlen tut man sich danach / damit allerdings oft nur bedingt
 

Leopold 11.07.2019 um 10:19

Guten Morgen Micha!

Ich sehe deine Behauptung, das Beziehung und Glück nichts miteinander zu tun haben, etwas anders. Zunächst einmal sind das meine bescheidenen Sichtweiten zum Glück, von dem es viele Arten gibt, was ich mit den vielen Gesichtern des Glücks auch meine.

Und Glück hat nach meiner Auffassung sehr wohl und viele mit Beziehung zu tun, ohne dass ich es hier in Romanform beschreibe, was es durchaus wert wäre. Doch bereits die mundartliche Aussage bestätigt das wohl, wenn davon die Rede ist, dass „sie eine glückliche Beziehung führen.“

Man kann einen Menschen noch so sehr lieben, was eigentlich für glücklich sein spricht, wenn da nicht ganz gravierende Störungen wären, die sich erst im Nachhinein herausstellen,  und die über kurz oder lang wieder zur Trennung führen.

Ich habe das selber erlebt: Ich habe eine Frau kennengelernt und sie ganz dolle geliebt und sie hat mir das sichere Gefühl gegeben, dass es ihr genauso erging. Irgendwann durch einen dummen Zufall habe ich entdeckt, dass sie heimlich trinkt, was mir lange nicht aufgefallen ist, da ich zu dem Zeitpunkt noch berufstätig war. Langer rede kurzer Sinn: Wir haben danach – auch auf ihren Wunsch alles versucht, sie zu therapieren, doch leider hat es nicht funktioniert und wurde im Gegenteil immer schlimmer. Irgendwann dann stand die Trennung an. Das reicht hierzu!

Glück sind Momente die man erlebt. Doch zu zweit sind solche Momente viel, viel schöner! Umgekehrt, was nutzt eine Beziehung, in der eins unglücklich ist – oder gar beide unglücklich sind? 🤔
 

Leopold 11.07.2019 um 10:22

@Waagemann, Deine Kommentar finde ich vollkommen okay, weil ich ihn ebenso in den Zusammenhängen sehe. 👍
 

Leopold 11.07.2019 um 10:48

@Yaska, wenn man ein Blog-Thema schreibt, so versucht man alle möglichen Seiten dazu anzusprechen, zu mindestens geht es mir so.

Wenn Dich dieser Absatz meines Themas etwas stört ist das völlig okay. Auch ich habe lange überlegt, ob ich das zum Thema mit einbringen sollte.

Doch ich meine Zufriedenheit und Glück in einer tiefen Beziehung liegen eng beieinander. Und so glaube ich, das allzu oft nach anderen Glück geschielt wird und dadurch unterschwellige Unzufriedenheit am eigenen kleinen Glück entsteht.

Hinzu kommt beim Beziehungswunsch, dass man eigentlich „die Qual der Wahl“ hat und sich oftmals und lange nicht entscheiden kann: Könnte ja noch was Besseres kommen, was mich total glücklich macht. Und dabei gehen Monate und Jahre dahin und man ist immer noch alleine – und die Zeit läuft davon und dabei wird man immer älter. 😊


So - und nun muss ich leider gleich weg, denn das reale Leben klopft an und sagt: Du hast Termin! Wünsche allen viel Lesebereitschaft und hoffe noch auf Kommentare eigener Sichtweiten hierzu! Tschüs! -Bis später!
 

Leopold 11.07.2019 um 10:53

Und @Yaska, Du hast Recht: Glücklich macht ein solches Vergleichen bestimmt nicht! 👍
 

Fuija 11.07.2019 um 11:11

Moin zusammen, ich unterscheide zwischen Glück haben und glücklich sein. Deshalb unterstreiche ich auch NICHT den Satz, " jeder ist seines Glückes Schmied "; Glück haben ist etwas passives, dass einem widerfährt, glücklich sein ein Gefühl; Beispiel: jemand hat das Glück, den/ diejenige zu treffen, die ihn/sie glücklich macht. Am glücklich sein kann man arbeiten, am Glück haben nicht.
 

FangMich 11.07.2019 um 14:56

In einer Beziehung leben macht nicht unbedingt glücklich .... aber es geht leichter glücklich zu werden 😎🃏
×

Werde auch du kostenlos Mitglied bei 40Gold und finde einen Partner!

Jetzt kostenlos registrieren